Nach schlechter Ernte

Zwiebeln werden teurer

Bonn - Schlechte Nachrichten für deutsche Verbraucher. Nach einer schwachen Zwiebelernte wird wahrscheinlich der Preis steigen.

Nach einer schlechten Zwiebelernte müssen sich die Verbraucher in Deutschland auf höhere Preise einstellen. Mit durchschnittlich 77 Cent für ein Kilo Zwiebeln habe der Preis im Oktober um 14 Cent über dem entsprechenden Vorjahreswert gelegen, teilte die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) am Freitag in Bonn mit. Hintergrund sei eine um sechs Prozent zurückgegangene Zwiebelernte in der Europäischen Union. In Deutschland sei die Produktion sogar um elf Prozent gesunken.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare