Tesco reagiert mit Sparkurs auf Konkurrenz aus Deutschland

+
Auch im wichtigen Weihnachtsgeschäft konnte Tesco nicht wirklich punkten. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Der angeschlagene britische Einzelhandelskonzern Tesco will mit Kostensenkungen dem wachsenden Konkurrenzdruck begegnen. 43 unprofitable Geschäfte sollten geschlossen werden, kündigte der neue Tesco-Chef Dave Lewis am Donnerstag an.

Zudem kappte er die Investitionen. Der Handelsgewinn werde in dem im Februar endenden Geschäftsjahr nicht die Marke von 1,4 Milliarden britischen Pfund überschreiten. Ein Jahr zuvor lag der Wert bei 3,3 Milliarden Pfund.

Auch im wichtigen Weihnachtsgeschäft konnte Tesco nicht wirklich punkten. In Großbritannien gingen die Erlöse flächenbereinigt ohne Mehrwertsteuer um 2,9 Prozent zurück. Tesco und anderen britischen Supermärkten macht unter anderem die Konkurrenz der deutschen Ketten Aldi und Lidl schwer zu schaffen, die im Königreich gut ankommen und expandieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare