Targobank steigert Ergebnis zweistellig

+
Bei der Targobank war 2015 das Kreditgeschäft besonders erträglich. Foto: Maja Hitij

Düsseldorf (dpa) - Die Targobank hat im Geschäftsjahr 2015 ihr Ergebnis deutlich gesteigert.

Der Vorsteuergewinn der Düsseldorfer Privatkundenbank erhöhte sich um 61 Prozent auf 430 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern lag mit 347 Millionen Euro um 38 Prozent über dem Vorjahreswert, wie die Bank mitteilte. Die Bilanzsumme stieg um 4,8 Prozent auf 14,1 Milliarden Euro.

Den größten Beitrag zum Jahresergebnis leistete auch 2015 das Kreditgeschäft. Auch der Einstieg der Bank in die Kfz-Einkaufs- und Absatzfinanzierung machte sich nach Unternehmensangaben bezahlt. Mit über 900 Händlerpartnern habe die Targobank Autobank ihre Ziele im ersten Jahr übertroffen. Insgesamt betreute das Geldinstitut Ende 2015 bundesweit rund vier Millionen Kunden.

Bankchef Pascal Laugel kündigte an, die Bank wolle in Zukunft ihr Geschäftsmodell, "durch das Erschließen neuer Ertragsquellen auf eine breitere Basis stellen". Dies könnte ein Hinweis sein, dass die Bank plant, ihr Geschäftsfeld in Zukunft auch auf Geschäftskunden auszuweiten. Die Targobank ist ein Tochterunternehmen der französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.