Baden-Württemberg betroffen

Rückruf wegen Bakterien - Edeka und Marktkauf warnen vor diesem Produkt

Edeka und Marktkauf rufen ein Produkt zurück in die Läden - schuld ist ein Bakterien-Fund. Betroffen ist nur eine Region Deutschlands.

Stuttgart - Rückruf bei Edeka und Marktkauf: In abgepacktem Eisbergsalat der Eigenmarke „Gut & Günstig“ wurden bei einer Untersuchung sogenannte VTEC-Bakterien gefunden, wie der Lieferant Gemüsering Stuttgart mitteilt. Betroffen ist von der Warnung demnach nur das Bundesland Baden-Württemberg.

Lesen Sie auch: Achtung: Edeka und Marktkauf rufen beliebtes Tiefkühl-Produkt zurück

„Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ habe man die Ware aus dem Verkauf genommen. Vom Verzehr werde abgeraten. Wer den „Gut & Günstig“-Eisbergsalat in dem Bundesland bereits gekauft hat, kann das Produkt bei Edeka und Marktkauf zurückgeben - auch ohne Kassenbon, wie es heißt. Andere Produkte seien nicht betroffen.

Lesen Sie auch: Achtung, Rückruf bei Lidl: Hähnchen-Nuggets betroffen 

Rückruf für Eisbergsalat von „Gut & Günstig“ - Magen-Darm-Probleme drohen

VTEC-Bakterien können den Angaben zufolge unter anderem für Magen-Darm-Beschwerden sorgen. Sie gehören zu den E.coli-Bakterien.

Am Mittwoch hatte es einen anderen vielbeachteten Rückruf gegeben: Gewarnt wird auch vor „Cup Noodles“ der Marke Nissin. In ihnen könnten die Glassplitter befinden. Edeka hatte zuletzt Mitte August Aufbackbaguettes seiner Eigenmarke aus dem Verkehr gezogen.

Lesen Sie auch: Schon wieder Ekel-Fund bei Aldi Süd: „Mir ist so richtig der Appetit vergangen“

fn

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare