Verbrenner-Aus?

Porsche AG: Kommt ein elektrifizierter 911er?

Fahraufnahme eines Porsche 911 Carrera 4 GTS Cabriolet
+
Der Porsche 911 gehört zu den beliebtesten Modellen des Sportwagenbauers. Bisher gibt es ihn nur als Verbrenner.

Die Porsche AG setzt bei immer mehr Modellen auf elektrisch angetriebene Varianten. Beim Klassiker, dem Porsche 911, hielt der Autokonzern bisher die Füße still. Jetzt äußert sich Porsche dazu.

Stuttgart - Die Porsche AG will bis 2030 den Verbrenner abschaffen und stattdessen auf Elektroantriebe und Hybrid setzen. Bereits jetzt kann der Autobauer aus Stuttgart hierbei Erfolge verzeichnen: Der vollelektrische Porsche Taycan ist inzwischen das meistverkaufte Porschemodell in Europa. Weitere Modelle sollen folgen. So plant Porsche unter anderem, den Porsche Macan als E-Auto auf den Markt zu bringen. Ab 2022 sollen zudem der Porsche 718 Boxter und Cayman nicht nur als Hybrid-Modelle, sondern auch als reine E-Sportwagen erhältlich sein. Doch wie sieht es beim Porsche-Klassiker, dem 911er aus? Wird auch er einen E-Antrieb erhalten?

*BW24 weiß, ob Porsche einen 911er als E-Auto plant.

Frank Walliser, Entwicklungschef bei Porsche, gibt in einem Interview Antworten zur Zukunft des Sportwagenklassikers. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare