Das Wichtigste zum Glücksspiel

Lotto: Alle Infos zum Glücksspiel, Lottozahlen, Eurojackpot und Gewinn

Lotto ist der Klassiker unter den Glücksspielen in Deutschland. Hier finden Sie Infos zu Spielregeln, Gewinnchancen, Ziehung sowie die häufigsten Lottozahlen.

  • Das Glücksspiel Lotto ist sehr beliebt - besonders in NRW.
  • Die durchschnittliche Gewinnchance liegt beim Lotto 6 aus 49 bei 1:140 Millionen, beim Eurojackpot 1:96 Millionen.
  • Die Lottozahlen werden in Deutschland am Mittwoch und am Samstag gezogen.

Lüdenscheid/NRW - Lotto ist der Glücksspiel-Klassiker in Deutschland. In dem Gewinnspiel setzt der Spieler einen finanziellen Betrag auf das Ziehen bestimmter Zahlen. Das in Deutschland beliebte Konzept „6 aus 49“ lässt den Spieler aus 49 Möglichkeiten sechs Lottozahlen wählen. In der Ziehung werden die sechs Gewinnzahlen dann ermittelt.

Hilfe-Hotlines bei GlückspielsuchtTelefonnummer
BZgA-Beratungstelefon zur Glücksspielsucht0800/1372700
Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW0800/0776611
Türkischsprachiges Beratungsangebot0800/3264762

Lotto: Zahlen, Ziehung, Gewinnchancen, Eurojackpot - alle Informationen zum Glücksspiel

Wer in Deutschland von Lotto spricht, meint im Regelfall das System „6 aus 49“. Dabei werden von dem Spieler 6 aus 49 Zahlen auf einem Bogen angekreuzt. Zusätzlich ist es noch möglich, die Losnummer und die Superzahl zu wählen. Das Gewinnspiel ist sowohl online als auch in Lotto-Annahmestellen möglich. Als Glücksspiel ist die Teilnahme an Lotto erst ab 18 Jahren erlaubt.

Während die Ziehung der Lottozahlen bis 2013 live im öffentlich-rechtlichen Fernsehen bei ARD und ZDF ausgestrahlt wurde, gibt es sie jetzt als Live-Stream im Internet. Ermittelt werden die Gewinnnummern immer - je nach Spieltag - mittwochs und samstags.

Die Uhrzeit variiert: Am Mittwoch werden sie um 18.25 Uhr, am Samstag um 19.25 Uhr bekannt gegeben. Nach der Ziehung der Lotto-Zahlen wird aus den Ziffern 0 bis 9 noch die Superzahl gezogen - dabei handelt es sich um die letzte Ziffer der Spielscheinnummer. Bei der Lotto-Ziehung werden auch die Gewinnzahlen der Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 bekannt gegeben.

Lotto-Gewinn: Sie wollen sechs Richtige? So hoch stehen die Chancen auf den Jackpot

Der Lotto-Gewinn berechnet sich seit dem 4. Mai 2013 - als eine Änderung der gesetzlichen Regelungen in Kraft trat - in verschiedene Chancen. Ohne Zusatzzahl liegt die Gewinnchance auf sechs Richtige bei 1:139 Millionen. Wird der Jackpot nicht geknackt, kann er theoretisch auch mit fünf Richtigen plus Superzahl gewonnen werden. Das geschieht aber nur, wenn der Jackpot nach zwölf Ziehungen noch immer nicht geholt wurde. Dann liegt die Chance bei 1:542.008. Die Chance auf eine Niete liegt bei 98,1 Prozent.

1956 gab es den ersten Lotto-Millionär in Deutschland. Er gewann am 2. September 1.043.364,50 D-Mark. Der höchste Lotto-Gewinn in der Geschichte des deutschen Lottos wurde am 5. Dezember 2007 auf drei Spieler aufgeteilt. Die drei Gewinner aus Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Thüringen erhielten über 45 Millionen Euro aus dem Jackpot - sie hatten die gleichen Lottozahlen und die passende Superzahl getippt.

Insgesamt kommen überdurchschnittlich viele Lotto-Gewinner aus NRW. Im Oktober 2006 wurde hier der höchste Einzelgewinn ausgeschüttet: Der Spieler gewann 37 Millionen Euro. Westlotto meldet, dass im ersten Halbjahr 2020 in NRW zehn Gewinner zu Millionären wurden. Außerdem gab es 77 Groß-Gewinne (also ab 100.000 Euro). Nur drei davon wurden durch das Konzept „6 von 49“ zu Millionären - die weiteren sieben Personen gewannen bei der Lotterie Eurojackpot.

Der niedrigste Gewinn im Lotto-Jackpot lag am 25. April 1984 bei immerhin noch 16.907 DM. Auch eher ärgerlich für die Gewinner: 1988 tippten gleich 222 Personen die sechs Richtigen und teilten sich 84.803 DM. Sie hatten Drillinge: 24, 25 und 26 sowie 30, 31 und 32 getippt.

90 Millionen beim Lotto - Rekord-Gewinner des Eurojackpots kommt aus NRW

Bei der Lotterie Eurojackpot gab es 2020 auch einen neuen Rekordgewinn im Lotto: Hier erhielt ein Gewinner aus Nordrhein-Westfalen 90 Millionen Euro - die maximale Gewinnsumme überhaupt des Spiels.

Der Jackpot beim Lotto kann mit sechs Richtigen geholt werden. Den Rekord-Gewinn im Eurojackpot liegt bei 90 Millionen - ihn räumte ein Gewinner aus NRW ab.

Der Eurojackpot ist nicht national wie das "6 aus 49“-Konzept, sondern dieses Lotterie wird in 18 teilnehmenden Ländern in Europa gemeinsam ausgespielt. Die Lottozahlen werden in Helsinki (Finnland) immer am Freitagabend um 20 Uhr gezogen, ab 21 Uhr werden sie international im Internet bekannt gegeben. 10 Millionen Euro werden für jede Ziehung im Jackpot garantiert - er wächst bis zu 90 Millionen Euro an. Jeder weitere Euro fließt in die Gewinnklasse 2.

Folgende Länder nehmen am Eurojackpot teil. Insgesamt haben sie eine Bevölkerung von mehr als 300 Millionen Menschen. Die Gewinner des ersten Jackpots kamen aber trotzdem aus der Nähe: Am 11. Mai 2012 gewann eine Tippgemeinschaft aus dem Ruhrgebiet über 19 Millionen Euro.

  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Italien
  • Island
  • Kroatien
  • Lettland
  • Litauen
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Polen
  • Schweden
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ungarn

Das sagt die Statistik: Die häufigsten Lottozahlen bei der Ziehung

Laut der offiziellen Statistik von lotto.de sind die fünf am häufigsten gezogenen Lottozahlen die 6 (600 mal), 49 (584 mal), 32 (579 mal), 38 (577 mal), 31 (574 mal). Am Ende bleibt es aber Zufall.

Es gibt zahlreiche Systeme, mit denen versucht wird, das Gewinnspiel zu knacken. Aber: Die Hoffnung auf den großen Gewinn liegt nun einmal im klassischen Lotto bei 1 zu etwa 140 Millionen.

Lotto und Eurojackpot: Wo kann ich spielen?

Wer bei Lotto und Eurojackpot mitmachen möchte und sein Glück versuchen will, kann dies bei allen großen Lotto-Anbietern machen. Die Teilnahme ist vor Ort in Lotto-Annahmestellen möglich oder auch online unter lotto.de. Die Lottogesellschaft von Nordrhein-Westfalen ist WestLotto mit Sitz in Münster.

Das UnternehmenWestLotto
Gründung1955
LeitungChristiane Jansen (Geschäftsführerin)
Mitarbeiterzahl346
Umsatz1,69 Milliarden Euro (Stand August 2017)

WestLotto (Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG) ist ein Tochterunternehmen der NRW.Bank und der Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH. Insgesamt werden durch das Unternehmen 3.500 Annahmestellen betreut. WestLotto ist Mitglied im Deutschen Lotto- und Totoblock, der Vereinigung European Lotteries (EL) und der World Lottery Association (WLA). Insgesamt bietet das Unternehmen zehn Spiele an:

  • Lotto „6 aus 49“
  • Eurojackpot
  • Spiel 77
  • Super 6
  • Glücksspirale
  • KENO
  • plus 5
  • ODDSET
  • Toto
  • Sofortlotterie

WestLotto und Co.: Warum gibt es eigentlich das Lotto-Glücksspiel in Deutschland?

Durch das Lotterie-Monopol, das sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz existiert, dürfen nur konzessionierte Lotto-Gesellschaften Lotto durchführen. Dieses Monopol wurde eingerichtet, um unter anderem Spieler vor der Spielsucht zu schützen. Es gibt in Deutschland gewerbliche Tippgemeinschaften oder Spielvermittler, die das Lottospielen gegen Gebühren anbieten. Diese spielen jedoch ebenfalls bei konzessionierten Unternehmen wie WestLotto.

Die Monopol-Stellung bezieht sich auf den Staatsvertrag zum Lotteriewesen in Deutschland. Damit soll ausreichendes Glücksspiel in Deutschland garantiert werden. Der Zweck: „den natürlichen Spieltrieb der Bevölkerung in geordnete und überwachte Bahnen zu lenken, insbesondere ein Ausweichen auf nicht erlaubte Glücksspiele zu verhindern“, übermäßige Spielanreize verhindern, die Ausnutzung zu Gewinnzwecken zu verhindern und sicherstellen, dass Glücksspiele ordnungsgemäß und nachvollziehbar durchgeführt werden. Außerdem sollen die Einnahmen aus Glücksspielen zur Förderung öffentlicher oder steuerbegünstigter Zwecke genutzt werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare