Möbelriese aus Schweden

Rückruf bei Ikea: Beliebtes Produkt ist nicht sicher

+
Ikea ruft eine Charge von CALYPSO Deckenleuchten zurück. Sie könnten herunterfallen

Der Möbelgigant Ikea ruft das beliebte Produkt CALYPSO zurück. Es besteht die Gefahr, dass es sich löst und herunterfällt.

Hofheim-Wallau - Der schwedische Möbelriese Ikea ruft das Produkt CALYPSO zurück. Dabei handelt es sich um eine Deckenleuchte, die mit einem Glasschirm versehen ist. Lampen, die Kunden nach dem 1. August 2016 gekauft haben und deren Datumsstempel eine Zahl zwischen 1625 und 1744 zeigen, sollten unbedingt zurückgebracht werden. Das Problem bei der Deckenleuchte CALYPSO sind die Glasschirme, die sich aus der Halterung lösen und herunterfallen könnten.

Eine Unternehmenssprecherin betont, dass Ikea Produktsicherheit sehr ernst nehme. Alle Produkte werden getestet und entsprechen den geltenden Standards und gesetzlichen Vorschriften. Wegen mehrerer Berichte über herunterfallende Glasschirme der Deckenlampe CALYPSO habe sich Ikea jedoch dazu entschieden, die komplette Charge zurückzurufen.

Rückruf bei Ikea von Deckenleuchte Calypso: Umtausch oder Rückerstattung ohne Kaufnachweis

„Die Wahrscheinlichkeit, dass der Schirm herunterfällt, ist sehr gering, dennoch ruft Ikea das Produkt wegen der möglichen Gefahr zurück“, erklärt die Sprecherin. „Die Sicherheit der Kunden ist von höchster Priorität für Ikea."

Kunden erhalten in jedem Ikea-Markt in Deutschland als Austausch eine neue CALYPSO Deckenleuchte oder die volle Rückerstattung des Kaufpreises. Ein Kaufnachweis ist dazu nicht nötig.

tf

Lesen Sie auch: So viel ändert sich an Ihrer McDonald's-Bestellung, wenn Sie "zum Mitnehmen" sagen

Mit Schimmelpilzgiften belastet: Lebensmittelhersteller ruft beliebtes Produkt zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare