Flughafen Berlin

Brandschutzanlage muss umgebaut werden

+
Die Eröffnung könnte sich auftgrund umfangreicher Umbauten an der Brandschutzanlage weiter verzögern.

Berlin - Der Brandschutz am Hauptstadtflughafen könnte sich laut einem Zeitungsbericht als eine größere Hürde für die Eröffnung erweisen als bislang bekannt.

Der Berliner “Tagesspiegel“ (Sonntag) berichtete unter Berufung auf einen hochrangigen Vertreter der Flughafengesellschaft, an der Brandschutzanlage drohten umfangreiche Umbauten. Flughafensprecher Ralf Kunkel widersprach, der Bericht sei “reichlich übertrieben“. “Wir müssen da jetzt auch nicht mehr Panik machen als nötig“, sagte er am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa.

Flughäfen in Deutschland

Flughäfen in Deutschland

Die Zeitung berichtete, die Kabeltrassen der Anlage seien teilweise überbelegt. Deshalb müssten voraussichtlich neue Trassen eingebaut werden. Dies könne umfangreiche Arbeiten an den Zwischendecken mit sich bringen. “Sämtliche Themen sind hinlänglich bekannt. Die Brandschutzanlage muss jetzt fertiggebaut werden“, sagte Kunkel. In vier bis sechs Wochen sei klar, ob der Airport wie zuletzt geplant am 17. März 2013 eröffnet werden kann.

Die nicht fertiggestellte Brandschutzanlage war der Grund für die Verschiebung der Eröffnung des neuen Großflughafens. Am Freitag hatte der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft entschieden, den nun angepeilten neuen Starttermin zu überprüfen und im August darüber zu entscheiden.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare