1. come-on.de
  2. Wirtschaft

Eurojackpot am Freitag: Zahlen und Quoten der Ziehung vom 23.09.2022

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Stock

Kommentare

Eurojackpot am Freitag: Um einen Gewinn von 26 Millionen ging es bei der Ziehung am 23.09.2022. Die aktuellen Zahlen und Quoten gibt es jetzt hier. 

Lüdenscheid - Freitag ist Eurojackpot-Tag: Bei der Ziehung am 23.09.2022 gab es stolze 26 Millionen Euro zu gewinnen. Hat Ihr Tippschein das große Glück gebracht? Die aktuellen Zahlen und Quoten gibt es jetzt.

Eurojackpot am Freitag: Die Zahlen der Ziehung vom 23.09.2022

Zahlen (5 aus 50)*20 - 30 - 38 - 39 - 44
Eurozahlen (2 aus 12)*2 - 12

* Alle Angaben ohne Gewähr

Sie hatten kein Glück? Vielleicht haben Sie bei der nächsten Freitags-Ziehung des Eurojackpots mehr Glück.

Es ist nicht einfach, im Eurojackpot am Freitag den Hauptgewinn (Gewinnklasse 1) zu holen. Den Tippschein auszufüllen ist zwar leicht, doch dann braucht man sehr, sehr viel Glück, wenn man den Jackpot knacken möchte. Die rechnerische Chance, alle sieben Zahlen (5+2) richtig zu tippen, liegt bei etwa 1:140 Millionen. 

Bei der zurückliegenden Ziehung des Eurojackpot am Freitag (16. September) wurden diese Zahlen gezogen*: 16 - 25 - 27 - 41 - 45, Eurozahlen 3 - 9. (*alle Angaben ohne Gewähr).

An den Zahlen lässt sich bereits unmittelbar nach der Ziehung erkennen, ob man gewonnen hat. Wie groß der Geldsegen ist, zeigen jedoch erst die Quoten, die in der Regel noch am selben Abend veröffentlicht werden.

Eurojackpot am Freitag (23.09.2022): Quoten und Gewinne der Ziehung

Das sind die Eurojackpot-Quoten der Ziehung von Freitag (23.09.2022):

KlasseGewinnzahlenAnzahl GewinnerGewinnbetrag (in Euro)
15 Richtige und 2 Eurozahlen0unbesetzt
25 Richtige und 1 Eurozahl21.225.601,50
35 Richtige und 0 Eurozahlen3307.528,70
44 Richtige und 2 Eurozahlen178.951,70
54 Richtige und 1 Eurozahl396480,30
63 Richtige und 2 Eurozahlen787265,80
74 Richtige und 0 Eurozahlen1.097138,70
82 Richtige und 2 Eurozahlen11.19143,30
93 Richtige und 1 Eurozahl19.08728,40
103 Richtige und 0 Eurozahlen50.96620,60
111 Richtige und 2 Eurozahlen60.94520,60
122 Richtige und 1 Eurozahl304.07912,60

Die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt beim Eurojackpot am Freitag zwischen 20 und 21 Uhr - und zwar in Helsinki, der Hauptstadt von Finnland. Dabei zuschauen kann man - anders als beim Lotto-Klassiker 6 aus 49 - jedoch nicht. Die Eurojackpot-Ziehung ist in Deutschland nicht live per Stream oder im TV zu verfolgen.

Die Auswertung zu den Gewinnern und den Quoten erfolgt in den Rechenzentren der Lotteriegesellschaften WestLotto in Münster (Nordrhein-Westfalen) und Danske Lotteri Spil in Kopenhagen (Dänemark).

Eurojackpot am Freitag: Diese 18 Länder machen bei der Lotterie mit

Helsinki, Kopenhagen... bereits an diesen Städtenamen zeigt sich, dass Eurojackpot anders ist als das klassische Lotto, das es in dieser Form nur in Deutschland gibt. Der Eurojackpot ist - wie der Name es sagt - eine europäische Lotterie. Sie wird in Deutschland und 17 weiteren Ländern angeboten.

Eurojackpot am Freitag: Ziehung, Zahlen, Jackpot und Gewinne

Trotz der mathematisch geringen Chancen auf einen Millionengewinn: Der Eurojackpot macht regelmäßig Menschen zu Millionären. Allein im Jahr 2021 wurde der Jackpot mehrmals geknackt. Bei einer Ziehung holte ein Spieler aus Ostwestfalen den prall gefüllten 90-Millionen-Jackpot. Doch es muss nicht immer der Jackpot sein; auch in der Gewinnklasse 2 kann man zum Millionär werden. Immer wieder kamen die Gewinner dabei aus Nordrhein-Westfalen.

Der maximal mögliche Gewinn liegt bei 120 Millionen Euro. Die Höchstgrenze wurde am 25. März 2022 - zum zehnjährigen Jubiläum der Lotterie - von bis dahin 90 Millionen angehoben. Im Mai hat eine Tippgemeinschaft aus NRW einen Rekord-Jackpot von 110 Millionen Euro geknackt. Auch sonst änderten sich die Regeln beim Eurojackpot. Eine der wichtigsten: Statt einer Ziehung am angestammten Freitag kam eine weitere am Dienstag hinzu.

Eurojackpot am Freitag: Tippschein und Annahmeschluss

Wer beim Eurojackpot mitspielen möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und einen Tippschein ausfüllen. Auf dem Spielschein befinden sich 8 Tippfelder mit je 50 Zahlen und 12 Eurozahlen. In einem Tippfeld müssen Sie jeweils 5 aus 50 Zahlen und 2 aus 12 Eurozahlen ankreuzen.

Bis wann kann man tippen? Der (Online-)Annahmeschluss* für den Tippschein beim Eurojackpot am Freitag ist in Deutschland je nach Bundesland unterschiedlich. Er liegt zwischen 18.40 und 19.00 Uhr für die aktuelle Ziehung am Abend. Die Uhrzeiten in den verschiedenen Bundesländern:

BUNDESLANDANNAHMESCHLUSS* AM DIENSTAG UM
Baden-Württemberg19 Uhr
Bayern19 Uhr
Berlin18.45 Uhr
Brandenburg18.40 Uhr
Bremen18.45 Uhr
Hamburg18.44 Uhr
Hessen19 Uhr
Mecklenburg-Vorpommern18.45 Uhr
Niedersachsen18.50 Uhr
Nordrhein-Westfalen18.59 Uhr
Rheinland-Pfalz18.45 Uhr
Saarland18.45 Uhr
Sachsen18.45 Uhr
Sachsen-Anhalt18.45 Uhr
Schleswig-Holstein18.45 Uhr
Thüringen19 Uhr

* Alle Angaben ohne Gewähr

Eurojackpot am Freitag: Kosten für einen Tippschein

Wie teuer ist Eurojackpot? Ein Tippfeld mit 5 Zahlen und 2 Eurozahlen kostet 2 Euro zuzüglich der jeweiligen Bearbeitungsgebühr der Landeslotteriegesellschaft pro Spielschein. Gewinne können in zwölf unterschiedlichen Gewinnklassen erzielt werden.

Anders als beim klassischen Lotto gibt es beim Eurojackpot keine Zwangsausschüttung. Der Jackpot wird bei einer Summe von 120 Millionen Euro gedeckelt. Überschreitet in einer Ziehung die Gewinnausschüttung der Gewinnklasse 1 diese Grenze, wird der darüber hinausgehende Anteil der Gewinnklasse 2 zugeschlagen.

Die Gewinnausschüttung der Gewinnklasse 2 ist ebenfalls auf 120 Millionen Euro begrenzt. Wird diese Begrenzung auch in der Gewinnklasse 2 überschritten, werden die Überschüsse in die nächstniedrigere Gewinnklasse, in der ein oder mehrere Gewinne festgestellt werden, ausgeschüttet.

Eurojackpot am Freitag: Glücksspiel kann süchtig machen

Ganz gleich, ob Eurojackpot oder Lotto: Glücksspiel kann süchtig machen. Es gibt Hotlines, die von Spielsucht betroffenen Spielern Hilfe anbieten. Informationen und Beratungen gibt es unter der kostenlosen Hotline 0800-1372700 oder bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) - auf der Website der BZgA.

Auch interessant

Kommentare