- ANZEIGE -

ESTA USA für eine Kreuzfahrt einfach online beantragen

Reisepass aufgeklappt
+
Reisepass

Heutzutage ist es für viele Reiseziele nicht mehr notwendig, vor der Abreise ein Visum bei der Botschaft oder dem Konsulat zu beantragen.

Die meisten Länder bieten ein Online-Visumantragsverfahren an, auch für Reisende, die eine Kreuzfahrt machen. Normalerweise benötigt man für die USA überhaupt kein Visum, sondern nur ein ESTA, eine Reisegenehmigung, um für einen Flug oder ein Kreuzfahrtschiff in die USA einzuchecken.

Reisegenehmigung für die USA

Die US-Behörden haben eine Reihe von Staatsangehörigkeiten festgelegt, die kein Visum für die Einreise in das Land benötigen. Dazu gehören Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 haben die US-Behörden jedoch die Kontrollen für ausländische Reisende, die in die USA reisen, verschärft. Um Reisende, die kein Visum mehr benötigen, trotzdem vor der Abreise überprüfen zu können, wurde 2009 das ESTA eingeführt. Reisende, die kein Visum benötigen, müssen vor der Abreise einen ESTA Antrag stellen. Im ESTA-Antragsformular werden unter anderem einige Sicherhetisfragen gestellt. Reisende, die diese Fragen mit „Ja“ beantworten müssen, können kein ESTA erhalten und müssen trotzdem ein Visum für die USA beantragen.

ESTA auch für Kreuzfahrten geeignet

Das ESTA ist nicht nur für Reisende gedacht, die mit dem Flugzeug in den USA ankommen, sondern die Reisegenehmigung kann auch von Kreuzfahrtpassagieren genutzt werden. Mit einem ESTA kann man an jedem Ort in den USA ankommen, sowohl in Häfen als auch auf Flughäfen. Das ESTA ist zwei Jahre lang gültig und kann für eine unbegrenzte Anzahl von Einreisen in die USA genutzt werden. Das bedeutet, dass Sie während Ihrer Kreuzfahrt mehrere Male anlegen können. Das ist in vielen anderen Ländern nicht der Fall, bei denen man mit einem Visum oft nur ein- oder zweimal ankommen darf.

Video über den ESTA-Antrag:

In diesem Fall müssen Sie trotzdem zur Botschaft oder dem Konsulat

Reisende, die Voraussetzungen für ein ESTA nicht erfüllen, benötigen dennoch ein Visum für die USA. Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist, dass die ESTA Ihnen nicht erlaubt, sich länger als 90 aufeinander folgende Tage im Land aufzuhalten. Ein anschließender Aufenthalt in Kanada, Mexiko oder der Karibik wird ebenfalls zu diesen 90 Tagen gezählt. Da die meisten Kreuzfahrten nicht länger als 90 Tage dauern, führt dies im Allgemeinen nicht zu Problemen. Reisende, die mit einem ESTA reisen, dürfen auch nicht mit einem privaten Schiff in das Land einreisen.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass alle Hintergrundfragen im Antragsformular mit „nein“ beantwortet werden können. Reisende, die sich seit 2011 im Irak, Syrien, Sudan, Iran, Somalia, Libyen, Nordkorea oder Jemen aufgehalten haben, sind vom ESTA-Antrag ausgeschlossen. Reisende mit einer ansteckenden Krankheit oder Reisende, die wegen eines Verbrechens verurteilt wurden, das schwere Schäden oder Verletzungen verursacht hat, kommen ebenfalls nicht für das ESTA in Frage.
Wenn Sie die oben genannten Bedingungen nicht erfüllen oder wenn Sie sich eine Kreuzfahrt machen, bei der Sie länger als 90 Tage in den USA bleiben, benötigen Sie ein Visum. Sie müssen ein Online-Antragsformular (DS-160) ausfüllen und danach einen Termin im US-Konsulat für ein Gespräch vereinbaren, bei dem Sie den Grund Ihrer Reise erläutern. Da die Beantragung von Visa länger dauert und komplizierter ist, wird Reisenden für eine Kreuzfahrt empfohlen, wenn möglich ein ESTA USA zu beantragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion