E-Mobilität im Truck-Segment

Erster Elektro-Lastwagen von Daimler kommt im zweiten Halbjahr 2021

Mercedes-Benz Trucks läutet neue Ära ein: Weltpremiere des eActros am 30. Juni.
+
Der eActros ist der erste elektrische Lkw der Daimler AG. Er soll im zweiten Halbjahr in Serie gehen.

Der Autobauer Daimler hat vor wenigen Wochen mit dem EQS die E-Auto-Hoffnung des Konzerns vorgestellt. Im zweiten Halbjahr 2021 soll auch der erste elektrische Lkw in die Serienproduktion gehen.

Stuttgart - In der Automobilindustrie gilt das E-Auto als Zukunft des Automobilbaus. Auch die Daimler AG hat mit den SUV EQC und EQA bereits elektrische Modelle auf dem Markt. Die kürzlich vorgestellte Luxuslimousine EQS ist jedoch die E-Auto-Hoffnung des Stuttgarter Konzerns. Bei den Nutzfahrzeugen von Tochter-Unternehmen Daimler Truck AG setzen die Schwaben nun ebenfalls auf den Elektromotor. Der eActros wird bereits seit mehreren Jahren testweise eingesetzt und soll im zweiten Halbjahr 2021 in Serie gehen. Die Weltpremiere ist für den 30. Juni angesetzt. Wie BW24* berichtet, startet Daimler die Elektro-Revolution in einem Bereich, der bisher im Schatten stand.

Der Name „Daimler“ verschwindet wohl bald aus Stuttgart (BW24* berichtete). Der Autobauer plant, den Konzern in eine Pkw- und eine Lkw-Sparte aufzuteilen. Das Autosegment soll zukünftig Mercedes-Benz AG heißen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare