Deutsche Wirtschaft dürfte 2014 solide gewachsen sein

+
Die deutsche Wirtschaft steht seit Jahren unter Druck. Foto: Jochen Lübke/Archiv

Wiesbaden/Berlin (dpa) - Nach einem fulminanten Start ins Jahr 2014 ist die deutsche Wirtschaft zuletzt haarscharf an einer Rezession vorbeigeschrammt. Für das Gesamtjahr erwarten Ökonomen dennoch ein solides Wachstum von 1,4 bis 1,5 Prozent - dank kauflustiger Verbraucher und stabiler Exporte.

Das Statistische Bundesamt veröffentlicht in Berlin sein vorläufiges Ergebnis für die Entwicklung des deutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP) im vergangenen Jahr. 2013 hatte es für Europas größte Volkswirtschaft ein Mini-Plus von 0,1 Prozent gegeben.

Die Wiesbadener Statistiker informieren zudem darüber, wie sich die Lage der öffentlichen Kassen im vergangenen Jahr entwickelt hat. Im ersten Halbjahr 2014 bescherte ein robuster Arbeitsmarkt dem deutschen Staat den höchsten Überschuss seit dem Jahr 2000. Deutschland war damit weit von der Defizit-Obergrenze von 3,0 Prozent des BIP entfernt, die die europäischen Verträge maximal erlauben. Im Jahr 2013 hatten die öffentlichen Kassen in Deutschland nach neuer Berechnung einen Überschuss von 0,1 Prozent des BIP erwirtschaftet.

Statistisches Bundesamt zu BIP Deutschland auf einen Blick

Deutsches BIP preisbereinigt seit 2006

Informationen Eurostat zu BIP im Euroraum

Herbstgutachten Wirtschaftsweise

Bundeswirtschaftsministerium zur Prognose der Bundesregierung

Was ist das BIP?

OECD-Ausblick

Landkarte OECD mit Daten zu den einzelnen Ländern

Statistisches Bundesamt zu Staatsüberschuss 1. Halbjahr 2014

Statistisches Bundesamt zu EU-Stabilitätspakt und Defizitquoten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.