Übersicht

Der neue Dax 40: Die wichtigsten Änderungen - welche Unternehmen die besten Aufstiegschancen haben

Eine Händlerin sitzt im Handelssaal der Frankfurter Börse vor ihren Monitoren. Die Deutsche Börse stockt den deutschen Leitindex Dax von 30 auf 40 Mitglieder auf.
+
Händlerin in Frankfurt: Die Deutsche Börse will den Dax ab September 2021 auf 40 Unternehmen erweitern.

Die Deutsche Börse will den Dax erweitern. Wie der Börsenbetreiber seinen Leitindex wieder attraktiver machen will, welche Unternehmen sich Hoffnungen auf einen Aufstieg machen können.

  • Die krachende Pleite des Zahlungsdienstleisters Wirecard hat eklatante Schwächen im Regelwerk der Deutschen Börse offengelegt.
  • Jetzt hat der Börsenbetreiber reagiert und gleich noch eine Erweiterung des Leitindex beschlossen.
  • Die meisten potenziellen Nachrücker werden wohl aus dem MDax kommen.

München – Die Deutsche Börse zieht Konsequenzen aus dem Desaster um Wirecard*. Künftig will der Börsenbetreiber in seinem Vorzeige-Index keine Zombie-Unternehmen mehr dulden. Wie das gelingen soll, welche Unternehmen ab 2021 in die erste Börsenliga aufsteigen könnten.

Dax: Warum werden die Index-Regeln überhaupt überarbeitet?

Hauptauslöser für die Überarbeitung der Index-Regeln ist der Skandal um die milliarden-schwere Pleite des Zahlungsdienstleisters Wirecard. Das Unternehmen aus Aschheim bei München musste Ende Juni zwar Insolvenz anmelden, blieb aber noch bis Ende August im Dax*. Der Grund waren Lücken im Regelwerk der Deutschen Börse.

Dazu gab es heftige Kritik am Aufstieg von Delivery Hero in den Dax. Der Essenslieferant hat seit seiner Gründung 2011 im laufenden Geschäft noch nie Geld verdient, spielt nun aber in der obersten Börsenliga. Mit einer Neuausrichtung sollen solche Fälle künftig verhindert werden.

Dax: Wie viele Mitglieder gibt es künftig ?

Der deutsche Aktienindex Dax wird ab September 2021 um zehn Unternehmen auf insgesamt 40 Unternehmen aufgestockt. Der MDax wird hingegen auf 50 Unternehmen verkleinert. Bislang hat das Segment der mittelgroßen Unternehmen 60 Mitglieder.

Dax: Welche Anforderungen müssen die Index-Mitglieder demnächst erfüllen?

Ab Dezember 2020 müssen alle Dax-Aufsteiger vor der Aufnahme mindestens zwei Jahre hintereinander ein positives Ebitda aufweisen. Das Ebitda (Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization) ist der operative Gewinn eines Unternehmens vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und sonstigen Finanzierungsaufwendungen. Zudem werden alle Index-Mitglieder ab März 2021 dazu verpflichtet, sowohl testierte Geschäftsberichte als auch Quartalsmitteilungen zu veröffentlichen. Unternehmen, die die entsprechende Frist nicht einhalten, fliegen automatisch aus dem Index. Wirecard hatte im Frühjahr mehrfach die Veröffentlichung seines Zahlenwerks verschieben müssen, blieb aber weiter im Dax.

Dax: Wie oft wird die Index-Zusammenstellung überprüft?

Ab 2021 wird die Zusammensetzung des Dax zwei Mal pro Jahr überprüft, jeweils im März und September. Bislang nimmt der Arbeitskreis Aktienindizes die Zusammenstellung im Dax nur einmal jährlich unter die Lupe, und zwar im September. Dabei soll künftig nur noch die Marktkapitalisierung der frei handelbaren Aktien (Free-float) als Messlatte dienen. Bislang hat der Arbeitskreis bei seiner Entscheidung Marktkapitalisierung und Börsenumsatz als Entscheidungsgrundlage herangezogen.

Danach wurde ein Unternehmen zum regulären Prüfungstermin in den Dax aufgenommen, wenn es beim Börsenwert und dem Handelsumsatz zum Stichtag mindestens zu den 30 größten Unternehmen zählt und ein amtierendes Dax-Mitglied gleichzeitig nicht mehr zu den 35 größten Unternehmen gehört (Regular Entry). Dazu kamen weitere Fast Exit und Fast Entry-Regeln. MDax, SDax und TecDax stehen vier Mal jährlich auf dem Prüfstand.

Dax: Welche Unternehmen könnten im kommenden Jahr in den Leitindex aufsteigen?

Das hängt von der Kursentwicklung in den kommenden Monaten ab. Nach einer aktuellen Übersicht der DZ Bank vom Dienstag (24. November) hat derzeit aber Airbus die besten Karten (siehe Tabelle). Der Flugzeugbauer bringt gegenwärtig einen Börsenwert von 52 Milliarden Euro auf die Waage. Damit wäre das Unternehmen aus dem Stand auf Rang 6 im Dax. Eine höhere Marktkapitalisierung haben aktuell nur Linde, SAP, Siemens, Allianz und BASF.

Gute Karten für einen Dax-Aufstieg haben derzeit auch die aktuellen MDax-Mitglieder Zalando, Symrise  und Sartorius. Sie liegen im Börsenranking auf den Plätzen 25, 26 und 27 und damit im gesicherten Mittelfeld.

Eng könnte es hingegen bis September für die Aufstiegsaspiranten Hannover Rück, Siemens Healthineers und LEG Immobilien werden. Gemessen am Börsenwert liegen sie aktuell auf den Plätzen 37, 38 und 39. Der Dax-Konzern Covestro muss aus heutiger Sicht dagegen um seinen Verbleib im Dax zittern. Mit einem Börsenranking von 40 könnte es für den Chemie-Konzern am Ende ganz knapp werden. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare