Video über Corona-Politik

Youtuber Rezo wütet über Daimler: „Die haben richtig Cash rausgeholt“

Der Youtuber Rezo kritisiert erneut die Politik.
+
Wut über Daimler und Corona-Politik: Der Youtuber Rezo hat in einem neuen Video Dampf abgelassen.

Trotz Corona-Pandemie hat Daimler die Dividenden an Aktionäre aufgestockt. Für den Konzern hagelte es Kritik. Auch der Youtuber Rezo geriet darüber jetzt in Rage.

Stuttgart - Zu Beginn der Corona-Pandemie zitterte die Daimler AG noch vor etwaigen Folgen. Tatsächlich sah es für den Konzern aus Stuttgart Anfang letzten Jahres überhaupt nicht gut aus. Die plötzliche Doppelbelastung aus Umstieg zur E-Mobilität und Coronavirus wog schwer. Doch auch die Daimler AG bekam Corona-Hilfen vom Staat und schaffte damit offenbar die Trendwende. So gut, dass es am Ende sogar für eine Dividendenerhöhung für Aktionäre reichte. Daimler bekam viel Kritik, in die jetzt auch eine bekannte Internetpersönlichkeit einstimmte. Wie BW24* berichtet, rechnete Youtuber Rezo jetzt mit Daimler ab.

Die Daimler AG aus Stuttgart muss neben dem Coronavirus auch noch den Wandel zur E-Mobilität bewältigen. Der Fahrzeughersteller will in Zukunft keine Verbrenner mehr bauen (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare