„Hoffentlich ein Einzelfall“

Ekel-Fund in Aldi-Produkt: Kunde pulte sich den Gegenstand aus dem Mund – dann sah er die böse Überraschung

+
Zutat in Produkt von Aldi Süd sorgt für Ekel.

Ein Kunde von Aldi Süd erlebte eine böse Überraschung: In seiner Mahlzeit fand er mehr, als ihm auf der Verpackung versprochen wurde. Die Reaktion der Supermarktkette kam etwas verspätet.

Köln – Als Oliver T. am Samstag (16. Juni) seine Frühlingsrollen essen wollte, musste er ungewöhnlich hart zubeißen. Der junge Mann hatte sich den China-Snack mit Hühnchen bei Aldi Süd gekauft und ihn sich am Wochenende warm gemacht. Doch nach dem ersten Bissen bemerkte er etwas in seinem Mund, das sich komisch anfühlte. 

„Es hatte nicht die Konsistenz eines Stückes Fleisch oder Gemüse“, schrieb der Student der TH Köln in einem Facebookpost. Er pulte sich den Gegenstand aus dem Mund – und hatte ein Stück Holz vor sich. 

Kunde macht Ekel-Fund - So reagiert Aldi

Er fotografierte die ungewöhnliche Zutat und schickte das Bild Aldi Süd per Facebook. „Ich hoffe, dass es bei einem Einzelfall bleibt“, schrieb er dazu. Die Antwort der Supermarktkette kam erst am Sonntagabend, ganze sechs Stunden nach Olivers Beitrag: Man wolle die Qualitäts-Abteilung und den Liefe ranten informieren. Zu einer Entschuldigung konnte sich der Großkonzern aber nicht durchringen. Die Gründe dafür sind unklar. Vielleicht wollte Aldi Süd es einfach nicht wie ein Schuldeingeständnis aussehen lassen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Aldi-Kunden mit ihrem erworbenen Produkt unzufrieden sind: ein Beistelltisch aus Glas explodierte, ein enttäuschend kleines Eis sorgte für bittere Tränen, eine Banane mit roten Flecken löste eine HIV-Panik aus und ein zweijähriges Mädchen findet eine Rassierklinge in einem Aldi-Kuscheltier.

Doch nicht nur Aldi hatte in der letzten Zeit mit Beschwerden zu kämpfen. Auch andere Supermärkte mussten sich ihren Kunden stellen: Penny verkaufte das Adelskronen Hefeweizen als alkoholfreies Bier, Rewe musste sich für einen merkwürdigen Tweet zu einem WM-Spiel entschuldigen und wie tz.de* berichtet, sorgte eine Avocado bei Lidl für einen Polizeieinsatz.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare