Traummann ging ihr durch die Lappen

Partnersuche bei Aldi: Dieser Aushang einer Frau ist zum Schießen

+
Wird Aldi zu Tinder 2.0?

Wer sagt, in Zeiten von Tinder gebe es keine romantischen Kennenlern-Geschichten mehr, der sollte sich bei Aldi mal über Putenfleisch unterhalten.

München - In Zeiten des digitalen „Fastfood-Datings“ durch Tinder und Co. strahlt der Supermarkt als Kennenlern-Ort für die große Liebe beinahe eine anachronistische Romantik aus. Ja, richtig, ein Gespräch über reduziertes Putenfleisch, Boxershort-Schnäppchen am Wühltisch oder den Lieblings-Pudding ist im Zweifel immer noch eine bessere Geschichte für die späteren Enkelkinder als ein bloßer Swipe nach rechts. 

Das passiert, wenn man auf Tinder bei Frauen mit der Tür ins Haus fällt

Die App Tinder steht im Ruf, weniger eine Kontakt-, sondern vielmehr eine schlüpfrige Börse zu sein. Wir haben den Test gewagt: Wie reagieren Frauen, man gleich in der ersten Nachricht nicht lange um den heißen Brei herumredet? Hier das erstaunliche Ergebnis.

Zum Video

Regelrechtes Hollywood-Lovestory-Potenzial hat es dann, wenn dem Liebesglück ein Aus-den-Augen-verloren-und-wiedergefunden-Plot vorausgeht. 

Partnersuche bei Aldi: putenfleisch@gmx.de - das klingt fast nach Lovestory à la Hollywood

Wenn der Typ sich dann auch noch unter der E-Mail-Adresse bio-putenfleisch@gmx.de bei seiner Angebeteten meldet, dann klingt das schon sehr nach Meg Ryan, Hugh Grant und Konsorten - Romantic Comedy at it‘s best.

So ist es der Urheberin dieser Annonce in einer uns unbekannten Aldi-Filiale durchaus zu wünschen, dass sie ihren Traummann, mit dem sie sich kurz über das „30 Prozent reduzierte Bio-Putenfleisch“ unterhalten hat, auch finden wird. Für den Glauben an die Magie des analogen Kennenlernens hat sie ihr Happy End à la Hollywood auf jeden Fall verdient.

Auch interessant:

Alles anders für Millionen Leser: Aldi krempelt Prospekt radikal um

Aldi postet Bild auf Facebook - und wird prompt von Lidl bloßgestellt

Kandidaten landen bei RTL2-Show vor laufender Kamera im Bett

Mann klaut Kleinigkeit für 1,69 Euro bei Aldi - seine Strafe ist ungewöhnlich hoch

In einer Aldi-Filiale in Catrop-Rauxel klaute ein Mann einen Garnelensalat und bekam dafür eine ungewöhnlich hohe Strafe aufgebrummt. Vor allem eine Sache, die der Mann während des Diebstahls bei sich trug, wurde ihm später zum Verhängnis.

Dramatisch: Kinder haben beim Spielen einen Lidl in Brand gesetzt.

bah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare