Airbus erhält Großauftrag

+
Airbus-Fertigung in in Colomiers in Südfrankreich.

Paris - Die EADS-Tochter Airbus hat einen Auftrag über 25 Maschinen des neuen Langstreckenjets A350 vom Flugzeug-Finanzierer Air Lease erhalten.

Das Unternehmen habe 20 Flieger des Typs A350-900 und fünf Maschinen der größeren A350-1000 bestellt, teilte Air Lease am Montag mit. Das wären laut Listenpreis rund 7,5 Milliarden Dollar (5,5 Mrd Euro), allerdings sind Rabatte üblich. Außerdem habe Air Lease Corporation (ALC/Los Angeles) die Option, fünf weitere A350-1000 zu kaufen.

Die Flugzeuge sollen zwischen 2018 und 2022 geliefert werden. Bei der neuen A350 konkurriert Airbus mit dem neuen 787 „Dreamliner“ des US-Rivalen Boeing, der wegen zahlreicher Zwischenfälle Flugverbot hat und von den Aufsichtsbehörden derzeit auf den Prüfstand gestellt wird.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare