Zweiter Platz für Valentina

Valentia Palestidou aus Schalksmühle schaffte die Auswahl aus 700 Bewerbern, den Sprung in die Top Ten und dann ganz knapp den zweiten Platz.

SCHALKSMÜHLE ▪ Die Entscheidung ist gefallen, die neuen FunTicket Gesichter 2010 wurden am vergangenen Samstag in Hamm ausgewählt.

Für die zehn Endteilnehmer war die Veranstaltung fast so aufregend wie für richtige Models, denn die sechsköpfige Jury ließ mit ihrer Entscheidung, welches Mädchen und welcher Junge das Rennen gemacht hat, lange auf sich Warten.

Mit dabei war auch die 17-jährige Valentina Palestidou aus Schalksmühle.

Die Veranstalter, die Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe (VRL) zu denen auch die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG) gehört, hatten im Vorfeld aus über 700 Bewerbungen die besten zehn ausgewählt. Und dazu gehörte auch Valentina. Das abschließende öffentliche Casting im Helios-Theater in Hamm war für alle etwas Besonderes. „Wir waren sehr froh, dass wir bei der Auswahl Unterstützung durch die Modelagentur Salla GmbH hatten. So einfach wie in den Fernsehcastings war die Auswahl für uns nicht“, betonte Marika Gomolka von der MVG. Professionell beraten konnte auch Jurymitglied Luisa Kreuger, die selbst bei der TV-Show Top-Model mitgemacht hat.

Am Ende hat es für Valentina nicht ganz gereicht. Sie belegte hinter Daria aus Hamm den zweiten Platz; laut Jury eine ganz knappe Entscheidung.

„Schade, dass das neue FunTicket kein Schalksmühler Gesicht bekommt“, findet Marika Gomolka von der MVG, „wir freuen uns aber, dass Valentina mitgemacht hat, und hoffen sie hatte trotzdem Spaß.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare