Arbeiten an der Viktoriastraße befinden sich im zweiten Abschnitte

Viktoriastraße: Sperrung noch mindestens vier Wochen

+
Baustelle Viktoriastraße: Vollsperrung dauert an.

Schalksmühle - Mindestens vier Wochen bleibt die Viktoriastraße in der Gemeinde noch gesperrt. Wie ist das für Anwohner und Anlieger?

Für Anlieger sei die Straße derzeit nach Feierabend, gegen 17 Uhr, befahrbar. „Die zwischenzeitliche Vollsperrung, die vor einiger Zeit nötig war, – auch für Anlieger – war zum Glück nicht lange“, sagt Heinzer. 

Für den Durchgangsverkehr bleibe die Straße für die kommenden vier Wochen in jedem Falle gesperrt. Aktuell befinden sich die Bauarbeiten im zweiten von drei Bauabschnitten. Die Bordsteine wurden bereits angelegt. Im Laufe der Woche werden die Gehwege gepflastert. „Dann ist die Benutzung der Gehwege für die Bürger wieder sichergestellt.“ 

Dritter Abschnitt beginnt voraussichtlich in zwei Wochen

Voraussichtlich Anfang kommender Woche wird mit dem Oberbau der Straße begonnen, so dass in zwei Wochen der dritte Bauabschnitt folgen kann. Der Kindergarten Junges Gemüse an der Viktoriastraße ist von der Vollsperrung betroffen, allerdings merkt man davon in der Einrichtung nichts. „Alle sind relativ entspannt“, sagt Leiterin Elke Gabler-Peyinghaus. „Alle haben sich mit der Situation arrangiert.“ 

Ganz im Gegensatz zu allen Befürchtungen sind sowohl die Eltern, als auch die Erzieher von den Bauarbeitern begeistert. „Alle kommen uns sehr entgegen und tun, was sie können“, sagt Gabler-Peyinghaus. Trotz all der Umstände sei der Ablauf der Einrichtung in keiner Weise beeinträchtigt. 

Hilfe bei den Mülltonnen

Für die Mittagszeit gibt es ein „Gentleman-Agreement“, wie es die Leiterin nennt. So könne das Mittagessen für die Kinder meist problemlos angeliefert werden. Sogar beim Rausstellen der Mülltonnen stehen die Mitarbeiter der Baustelle mit Tatkraft zu Seite und platzieren die Tonnen so, dass sie von der Müllabfuhr problemlos abgeholt werden können. Beschweren könne sich Elke Gabler-Peyinghaus nicht. Und auch wenn Tage dazwischen seien, an denen die Eltern weiter weg parken müssten, sei das kein Grund zur Aufregung.

Alles zur Viktoriastraße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare