Zeltlager auf dem Gelände des Seniorenparks Reeswinkel

+
Die Abenteurer und ihr Betreuerteam bekamen auch Besuch von der SPD-Bundestagsabgeordneten Petra Crone (vorne kniend).

Schalksmühle - Abenteuer pur erlebten jetzt 15 Kinder aus Lüdenscheid bei einem mehrtägigen Zeltlager des Kinderschutzbundes auf dem Gelände des Seniorenparks Reeswinkel in Schalksmühle. Die Veranstaltung unter dem Motto „Survival – Gemeinsam etwas erleben“ fand zum ersten Mal statt, soll jedoch auf jeden Fall im kommenden Jahr erneut angeboten werden.

Die Teilnehmer zwischen acht und 14 Jahren besuchen regelmäßig das Jugend- oder Kinderspielmobil des Kinderschutzbundes. Daher wurden sie zum Zeltlager eingeladen. Das Team um den Leiter des Jugendmobils und Organisator des Zeltlagers, Bastian Mischnick, hatte sich einiges einfallen lassen, um den Kindern spannende und unterhaltsame Tage zu bescheren. „Da wir das Gelände umsonst nutzen durften, konnten wir dieses Abenteuer preiswert anbieten, so dass auch Kinder mitmachen konnten, die nicht so viel Geld zur Verfügung haben“, erklärt Bastian Mischnick.

Dem Thema entsprechend lernten die Kinder viele Dinge, die zum Überleben in der Wildnis notwendig sind. Wie entzündet man ein Lagerfeuer mit einem Feuerstein? Wie baut man eine Sonnenuhr und wie schießt man mit Pfeil und Bogen? Diese Fragen wurden im Rahmen des Zeltlagers anschaulich beantwortet.

Ferner übernachteten die Kinder am Lagerfeuer, auf dem sie natürlich auch kochten, und unternahmen mit ihren Betreuern einen Ausflug in den Hochseilgarten. Als krönender Abschluss des Zeltlagers stand ein Spiel auf dem Programm. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt: Eine Gruppe musste die Fahne bewachen, während die andere alles daransetzte, das kunstvoll bemalte Stück Stoff zu stehlen. Die Gewinnergruppe konnte sich im Anschluss von den Verlierern etwas wünschen.

Auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Crone stattete den Zeltlager-Kindern zwischendurch einen Besuch ab und nahm sich Zeit, mit den Abenteurern ins Gespräch zu kommen.

Bis Sonntag, 29. September, steht das Jugendmobil des Kinderschutzbundes fünf Wochen lang montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils von 15 bis 19 Uhr auf dem Bolzplatz Bremecketal in Lüdenscheid. „Jugendliche zwischen zehn und 18 Jahren sind herzlich eingeladen, bei uns vorbeizuschauen“, so Bastian Mischnick. - Björn Othlinghaus

Weitere Infos: www.kinderschutzbund-luedenscheid.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare