Musikalischer Nachmittag in Dahlerbrück

Elke Janz, Petra Friedland und Antje Niggeloh saßen an der Tombola und verkauften Lose.

Dahlerbrück - Nach längerer Pause richtete der Gemischte Chor Dahlerbrück am Samstag wieder sein musikalisches Sommerfest aus, welches diesmal in und um die Christuskirche in Dahlerbrück stattfand.

Einmal mehr hatten die Sänger zahlreiche Gastchöre zu ihrer Veranstaltung eingeladen, wobei allerdings die Sänger des Gemischten Chors Priorei ausnahmsweise nur als Gäste zur Veranstaltung kommen konnten, da zu wenig Sänger an diesem Nachmittag zur Verfügung standen. 

Petra Friedland, Vorstand des Gemischten Chores Dahlerbrück, konnte dafür aber die Sänger des Gemischten Chors Wesselberg unter der Leitung von Maidi Langebartels, den MGV Oberbrügge-Ehringhausen unter der Leitung von Sofia Wawerla sowie den MGV Westfalia Valbert und den Gemischten Chor Werdohl, beide unter der Leitung von Astrid Höller-Hewitt, begrüßen, die allesamt einen Beitrag zum Musikprogramm leisteten. 

Die Mitglieder des Löschzuges Dahlerbrück der Feuerwehr schauten beim Fest vorbei, denn auf dem Gelände der Feuerwehr hatten die Sänger des Gemischten Chors Dahlerbrück in früheren Jahren zahlreiche ihrer Feste bestritten.

"Zottelmarsch" zum Abschluss

Das abwechslungsreiche Programm der Chöre konnte sich sehen lassen: So gaben die Wesselberger beliebte Chorstücke wie „Der Wanderer“ oder „Ein Gläslein mit kühlem Wein“, aber auch moderne Lieder wie „Die Liebe drückt ein Auge zu“ zum Besten. Auch der abschließende „Zottelmarsch“ kam bei den Gästen gut an. Genauso wie der Gemischte Chor Wesselberg traten auch die Sänger des MGV Oberbrügge-Ehringhausen bei Sommerwetter unter freiem Himmel auf. Sofia Wawerla gab am Klavier den Takt vor bei beliebten Titeln wie „E Viva España“, „Schau, was Liebe ändern kann“ oder „Rot sind die Rosen“. Der Vorsitzende Hartmut Clever übernahm zwischen den Darbietungen die Moderation.

Der MGV Oberbrügge-Ehringhausen mit Chorleiterin Sofia Wawerla war ein Gast-Chor an dem Nachmittags.

Neben dem musikalischen Programm hatten sich die Organisatoren des Musikalischen Nachmittages einiges mehr einfallen lassen. So konnten die Besucher bei Antje Niggeloh und Elke Janz Lose erwerben und einen der attraktiven Tombola-Preise abstauben. Sehen lassen konnte sich auch das Kuchen- und Tortenangebot – insgesamt hatten die Gäste die Wahl zwischen mehr als 20 verschiedenen Kuchen und Torten sowie frisch gebackenen Waffeln. Würstchen vom Grill und knusprige Pommes rundeten das kulinarische Angebot ab.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel