Wunder des Lebens im Kindergarten

+
Interessiert beobachteten die Mädchen und Jungen das Geschehen im Brutkasten.

Heedfeld -  Das Wunder des Lebens erlebten die Kinder im Evangelischen Kindergarten Hülscheid-Heedfeld in der vergangenen Woche hautnah: In der Einrichtung aufgestellt war ein Brutkasten mit insgesamt 20 befruchteten Eiern – zustande kam dieses Projekt durch einen privaten Kontakt von Kindergarteneltern.

Nach und nach schlüpften im Lauf der Woche die Küken. Dabei musste die Temperatur im Brutkasten konstant zwischen 37,5 und 38 Grad liegen, damit sich die befruchteten Eier optimal entwickeln konnten und sich die Küken auch nach dem Schlüpfen wohl fühlten. „Insgesamt befinden sich drei verschiedene Hühnerrassen im Brutkasten“, erklärte Erzieherin Annika Weiland.

Nach dem Schlüpfen mussten die Küken für einen Tag im Brutkasten bleiben und danach zwei Tage in einem anderen Wärmekasten verbringen. Nahrung brauchten die Küken in dieser Zeit noch nicht, da sie sich im Ei ausgiebig mit Nährstoffen versorgt haben. „Im Anschluss können die Kinder die Tiere dann auch anfassen“, so Annika Weiland. Bevor die Küken schlüpfen konnten, mussten die Eier jedoch regelmäßig gedreht werden – eine Aufgabe, die hin und wieder auch die Kinder übernehmen konnten. Zusätzlich schaute natürlich auch der Eigentümer der Tiere regelmäßig nach den Eiern und vergewisserte sich, ob es den bereits geschlüpften Mini-Hühnern gut geht.

Die Kinder jedenfalls waren fasziniert davon, miterleben zu können, wie ein neues Küken geboren wird. „Selbst unsere aufgewecktesten Kinder sitzen stundenlang fasziniert vor dem Brutkasten und warten gespannt, wann das nächste Küken schlüpft“, freute sich Erzieherin Annika Weiland. Ferner standen den Kindergartenkindern über den gesamten Zeitraum auch Bilderbücher zur Verfügung, die anschaulich schildern, wie in einem Hühnerei neues Leben entstehen kann.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare