Öffentliche Veranstaltung geplant

Windpark-Projekt: Betreiber hat Unterlagen eingereicht

Windkraft
+
Symbolbild

Schalksmühle – Das Windparkprojekt Schalksmühle geht in die nächste Phase. Wie die EnBW Windkraftprojekte GmbH gestern mitteilte, hat das Unternehmen jetzt die restlichen Unterlagen für das Genehmigungsverfahren beim Märkischen Kreis eingereicht.

Wie berichtet, hatte EnBW Den Antrag im vergangenen Oktober gestellt. Mit dem Antrag sei bereits der größte Teil der erforderlichen Dokumente dem Kreis vorgelegt worden. 

Nach erster Sichtung des Materials habe im Februar beim Märkischen Kreis ein sogenannter Scopingtermin stattgefunden, bei dem unter anderem der Inhalt der zu noch zu erstellenden Antragunterlagen von der Behörde festgelegt wurde. Diese lägen nun in dem geforderten Umfang vor. 

Wie berichtet, plant die EnBW auf dem Worthberg drei Windenergieanlagen mit einer Nabenhöhe von bis zu 166 Metern zu errichten. Jede Windenergieanlage muss nach Bundesimmissionsschutzgesetz genehmigt werden.

Infoveranstaltung für Bürger

 „Der Gesetzgeber schreibt hier eine Vielzahl von Untersuchungen zum Schutz von Mensch und Natur vor. Dazu gehören zum Beispiel Schall- und Schattengutachten, Eisfallgutachten sowie artenschutzrechtliche Prüfungen“, heißt es vom Unternehmen. 

In Kürze sollen die Genehmigungsunterlagen durch den Kreis öffentlich ausgelegt werden. Eine öffentlich Informationsveranstaltung für Bürger wird aufgrund der Pandemie nicht stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare