Sanierung der Heedfelder Straße

Wieder freie Fahrt im Bereich Spormecke

+
Die Ampelanlage ist abgeschaltet. Im Bereich der Spormecke ist die Heedfelder Straße wieder zweispurig befahrbar.

Schalksmühle/Heedfeld - Seit Freitag gilt wieder freie Fahrt auf der Heedfelder Straße im Bereich Spormecke und weiter talabwärts an der Everinghauserheide.

Denn die Asphaltarbeiten durch die Firma Gebrüder Schmidt im Rahmen der Sanierung der Landesstraße 561 wurden planmäßig abgeschlossen, sodass die Baustellenampeln vor dem Wochenende abgeschaltet werden konnten. 

Fortsetzung der Arbeiten ab Montag

Ab der 42. Kalenderwoche, also bereits ab kommenden Montag, 16. Oktober, werden die Arbeiten jedoch fortgesetzt. Auf dem Abschnitt zwischen dem Ortsausgang Heedfeld/Hülscheider Straße und der Einmündung Brinkerhof müssen die Schutzplanken montiert werden, um die Gehwege entlang der Heedfelder Straße in Kürze auch wieder als Schulweg zur Grundschule Spormecke nutzen zu können. 

Um diese Arbeiten durchführen zu können, wird erneut eine mobile Ampelanlage aufgestellt, die den Verkehr einspurig am Baustellenabschnitt vorbeiführt. 

Abschnittweise Sanierung mindestens bis Jahresende

Ebenfalls mit Ampelanlagen geregelt wird der Verkehr in zwei weiteren Bereichen der Heedfelder Straße, die ab kommender Woche saniert werden. 

Ab nächster Woche wird die Sanierung unter anderem im Bereich der Zufahrt zum Gewerbegebiet Ramsloh fortgesetzt.

Dies ist der Abschnitt rund um die Einmündung zum Gewerbegebiet Ramsloh und ein Abschnitt über etwa 300 Meter hinter der Einmündung Everinghausen talabwärts im Waldgebiet. Insgesamt dauert die abschnittweise Sanierung der L 561 mindestens bis Jahresende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.