Schnuppertag des Schalksmühler TV

+
Für Eltern und Kinder bauten die Verantwortlichen des Schalksmühler TV am Sonntag in der Jahnturnhalle eine große Bewegungslandschaft auf, die viel genutzt wurde.

Schalksmühle - Abwechslungsreich, interaktiv und lebendig machte der Schalksmühler Turnverein (STV) am Sonntag beim Schnuppertag in der Jahnturnhalle Werbung in eigener Sache und für das sportliche Miteinander im Verein.

Ganztägig gewährten die Sportler mit Darbietungen der Abteilungen Einblick in ihr Angebot. Nicht nehmen ließen es sich Bürgermeister Jörg Schönenberg und Bernd Müller, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Sport, dem Verein dabei einen Besuch abzustatten. „Wir sind als Mitglieder vor Ort“, meinten beide.

Wie Imke Druschel, Vorsitzende des STV, und Klaus-Peter Wiebusch als 2. Stellvertretender Vorsitzender im Gespräch erläuterten, kam die Idee zu dem Schnuppertag erstmals in der clubinternen Gruppe Vereinsentwicklung auf. Erste Planungen für den Aktionstag begannen vor einem Jahr.

Ungezwungene Atmosphäre

Dem Orga-Team, das das Programm des Schnuppertages zusammenstellte, gehörten federführend fünf Vereinsmitglieder an. Sinn und Zweck des Aktionstages war es, für Nachwuchs zu werben und in lockerer, ungezwungener Atmosphäre Berührungsängste abzubauen.

Kader-Turnerinnen des Schalksmühler TV bei ihrer akrobatischen Tanz-Choreographie.

Turnschuhe, Socken und geeignete Kleidung genügten, um während der Gruppendarbietungen in die verschiedenen Angebote hineinzuschnuppern und Spaß an der Bewegung zu finden. Aus jeder Abteilung suchte und fand Imke Druschel, die als Moderatorin durch den Tag führte, Gesprächspartner zum Plaudern über die Gruppe, die Art des Trainings, Zielsetzung und Alterszusammensetzung.

Leistungsorientierte Gruppen und andere, die ausschließlich aus Spaß Sport treiben, nutzten den Schnuppertag als große Bühne. Die Vielfalt reichte vom Eltern-und-Kind-Angebot mit Bewegungsparcours bis hin zu einer akrobatischen Tanzchoreographie der Kader-Turnerinnen, die regelmäßig an Wettkämpfen teilnehmen. „So kann man sehen, was man aus Turnen machen kann“, meinten die 13- bis 18-Jährigen zu ihrer selbst erdachten, spektakulären Choreographie. Innerhalb einer Woche hatten sie die Darbietung „stehen“.

Dass sich beim Kinderturnen manches verändert hat, manches geblieben ist („Wir haben auch früher immer ein Lied gesungen“), sich manche Gruppen wie die Volleyball Frauen seit mehr als 50 Jahren treffen und vieles mehr erfuhren Mitglieder und Gäste bei dem gut besuchten Aktionstag.

Denn wirklich alle machten mit: Die Gruppe „Be fit“ mit Ganzkörper-Workout, die Freunde der Skigymnastik, die neue Parkour/Freerunning-Gruppe oder die Leichtathleten. Workshops, die am Nachmittag starteten, gewährten überdies Einblick in das Kursprogramm des Vereins.

Schnuppertag des Schalksmühler TV

Currywurst to go und Spießbraten bot die Hendrik Gesen Koch Task Force Sportlern und Besuchern an. Das Kuchenbüfett hatten die Vereinsfrauen zusammengestellt. Kinderschminken vervollständigte das Angebot.

Näheres über den Verein, der im kommenden Jahr sein 125-jähriges Bestehen feiert und sich zugleich der Tradition wie Moderne verpflichtet fühlt, geht aus der Homepage www.schalksmuehlertv.de hervor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare