Wenn Schule zum Teufelskreis wird

+
Konzentrationsschwächen? Lerntherapeutin Claudia Winkhaus weiß Rat.

SCHALKSMÜHLE ▪ „Sechs – setzen.“ Die Hände nass. Nass vor Schweiß. Angstschweiß. Versagt. Wieder einmal. Wenn aus Unsicherheit in einem Unterrichtsfach bei Schülern Angst wächst, greift Claudia Winkhaus ein. Die Lerntherapeutin der Verbundschule weiß, dass durch solche Misserfolge die Motivation der Kinder sinkt.

Damit sinken die Chancen, dem Unterricht zu folgen und somit die Chance auf gute Noten. Damit geht die Motivation weiter in den Keller – ein Teufelskreis.

Den will Claudia Winkhaus durchbrechen. Seit rund einem halben Jahr besucht sie den Unterricht, führt Gespräche mit Lehrern sowie Eltern und ist Bindeglied zwischen Schülern und Schule. Ziel ihrer Einbindung in den schulischen Alltag ist, dass jedes Kind in seiner Entwicklung umfassend unterstützt und gefördert wird – jeder soll dort abgeholt werden, wo er steht. An drei Tagen die Woche betreut sie derzeit rund 35 Schüler.

„Ich bin keine Lehrerin, die disziplinarische Maßnahmen anwenden kann – hier können die Kinder frei reden. Alles, was besprochen wird, bleibt hier – nur wenn die Kinder es wünschen, führe ich Gespräche mit Lehrern“, erklärt Winkhaus.

Und das sei nötig: In einer Zeit, in der Schüler immer mehr Inhalte in immer kürzerer Zeit lernen müssten, empfänden viele Schule als Stress – sie verspürten Leistungsdruck. Konzentrationsschwächen, Kopfschmerzen und andere Beschwerden bis hin zum Bettnässen könnten die Folgen sein. Claudia Winkhaus diagnostiziert die Ursachen und legt Förderart sowie –ort fest. Sie erstellt Förderpläne und kooperiert mit anderen Institutionen wie Schulpsychologen, Jugendzentrum, Ärzten und therapeutischen Praxen.

Je nach Problem wird in Einzel- oder Gruppenarbeit das Problem angegangen. Dazu gibt’s eine Rechen- und eine Rechtschreibgruppe. Defizite in den grundlegenden Fächern sollen so abgebaut werden. In anderen Fällen geht es darum, Blockaden, die im Kopf herrschen aufzulösen – damit es nicht wieder heißt: „Sechs – setzen.“ ▪ mc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare