Wenn Kreativität und Disziplin zusammentreffen

Aufgemotzte Rechner in Aktion: Das Innenleben von Computern war im Technikraum zu bestaunen.

SCHALKSMÜHLE – Grund zur Freude hatte Daniela Schröder, Rektorin der Schalksmühler Verbundschule, am Samstagvormittag, als sie im PZ Löh Schüler, Lehrer und viele Gäste zum Tag der offenen Tür begrüßte. Neben Führungen durch die Schule, bei denen sich vor allem künftige Schüler der Verbundschule und deren Eltern informieren konnten, gab es ein reichhaltiges und vielfältiges Angebot.

„Die Schüler haben im Rahmen der Projektwoche schwer geschuftet, um das hier auf die Beine zu stellen“, erklärte Daniela Schröder bei einem Rundgang durch die Schule. Im Keller warteten wahre Schätze auf die Besucher. Im Technikraum hatten die Schüler mehrere alte Computer aufgemotzt und das Innenleben der Rechner frei und somit erlebbar gemacht. Blinkende Lämpchen, surrende Töne – ein PC lebt, zumindest im Computerraum der Verbundschule am Löh.

Doch auch die anderen technischen Gerätschaften, die die Schüler im Laufe der vergangenen Woche aus den verschiedensten Materialien hergestellt hatten, bannten den Blick der Gäste. So war zum Beispiel ein alter Scheibenwischer zu neuen Ehren gekommen. Er fischte Murmeln aus einem kleinen Netz und hievte sie dann auf eine Rollbahn, an deren Ende sie wieder im Netz landeten. „Ich kann mich gar nicht losreißen. Das ist einfach zu spannend“, war die Aussage vieler Betrachter.

Auch der englische Film, den eine Schülergruppe produziert hatte, fand viel Anklang, auch wenn die Uraufführung durch technische Probleme (ein fehlendes Audiokabel) verzögert wurde. In nur vier Tagen hatten die Schüler ein Drehbuch geschrieben, ein Casting veranstaltet, den Film gedreht und geschnitten. „Eine unglaubliche Leistung, die von Kreativität und auch von viel Disziplin zeugt“, freute sich Daniela Schröder über das Endprodukt.

Aber auch die anderen Schüler hatten ihrer Kreativität freien Lauf gelassen – bei Malen von Bildern für „Rizzis Welt“, beim Backen, Kochen und Anrichten im italienischen Café oder in all den anderen Projekten, die sich in den Räumen der Verbundschule präsentierten. „Hier passiert eine ganze Menge – hier lebt Schule richtig“, war der Eindruck viele Besucher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare