Bürgertest-Nachfrage sinkt

Weniger Schnelltests: Zentren bleiben trotzdem erstmal geöffnet

Testzentrum Heedfeld - Florian Wilms
+
Die Nachfrage in Testzentren in rückläufig, aber noch kein Grund zur Schließung.

Die Inzidenzen sinken, die Impfquote steigt. Und die Schnelltests? Die Nachfrage ist auf jeden Fall rückläufig, verzichtbar aber wird ein Corona-Schnelltest-Angebot kurzfristig noch nicht sein, auch in Schalksmühle gilt das.

Schalksmühle/Heedfeld – Die Situation in den beiden Testzentren in der Volmegemeinde ist eine durchaus unterschiedliche. Im Gemeindehaus in Heedfeld, wo der Pflegedienst Pflege an der Volme Quartier bezogen hat, sind die Zahlen der Testungen deutlich rückläufig. „So rückläufig, dass wir überlegen, ob es noch lange Sinn macht“, sagt Hendrik Gräff, Chef des Pflegedienstes, „dauerhaft wird dieser Dienst sicher nicht mehr nötig sein. Generell sind wir ja hoffnungsvoll, dass wir keine Testzentren mehr brauchen.“ Gräff betont dabei, dass die Struktur für den Standort in Heedfeld stehe. Selbst wenn man nun irgendwann zu dem Schluss komme, dort das Angebot auszusetzen, könnte es jederzeit reaktiviert werden.

Im Ortskern, in dem das Testzentrum im künftigen Sanitätshaus Mischnick untergebracht ist, hat sich die Situation auch verändert, allerdings sind hier neue Schwerpunkte entstanden. „Zum Wochenende hin sind wir recht voll, teilweise ausgebucht“, sagt Andreas Mischnick, „am vergangenen Wochenende haben sich alle Gäste einer großen Hochzeit testen lassen – da hatten wir gar keine Termine mehr frei.“ Auch Feiern wie Konfirmationen würden im Moment für eine gute Auslastung sorgen.

Neue Öffnungszeiten

In der ersten Wochenhälfte ist der Trend dagegen auch im Ortskern rückläufig – um ein Drittel bis die Hälfte des bisherigen Aufkommens. Deshalb hat man nun die Öffnungszeiten angepasst. War das Zentrum bisher täglich von 10 bis 15.30 Uhr geöffnet, am Donnerstag zudem länger, so ist nun von Montag bis Donnerstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet, dafür am Freitag von 10 bis 18.30 Uhr, am Samstag zudem von 10 bis 15.30 Uhr.

„Es geht uns nicht um wirtschaftliche Aspekte, sondern darum, dieses Angebot für Schalksmühle so lange aufrecht zu erhalten, so lange es gebraucht wird“, sagt Andreas Mischnick. Da das Sanitätshaus ohnehin erst im August eröffnet werden soll, stehen die Räumlichkeiten zur Verfügung. So wird im Ortskern weiter getestet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare