Mehr als 1000 Besucher flanieren im alten Ortskern

+
Imposante Kämpfe mit brennenden Schwertern lieferten sich die Mitglieder von Carnifex. Hunderte Besucher waren von der Show begeistert. Außerdem zeigten die Künstler, was noch alles mit Feuer möglich ist. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ „Bombastisch“, fasst Maren Monsonis die Veranstaltung „Schalksmühle...köstlich!“ in einem Wort zusammen. Die Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins war mit der Premiere am Mittwochabend voll und ganz zufrieden. Weit mehr als tausend Besucher strömten in den Ortskern. Daher soll die Veranstaltung wiederholt werden.

Die Fassaden sind in rotes Licht getaucht, riesige Vorhänge trennen den alten Ortskern ab, darin stehen zahlreiche Zelte und Heizpilze. Die Bürger schieben sich durch die engen Gassen, halten an – reden, lachen. Gitarrenmusik der Düsseldorfer Band „Tabaco“ klingt im Hintergrund der Stimmen und des Geschirrklapperns.

Mehr Bilder von "Schalksmühle...köstlich!"

Schalksmühle... köstlich!

Ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot von Scampis über Tapas bis zu Poffertjes wird an den Ständen offeriert. Wein, Bier, Cocktails und Co. werden dazu angeboten. Die Menschen flanieren durch den alten Ortskern, probieren hier und dort die Speisen und Getränke.

Der Stadtmarketingverein Schalksmühle hat bereits im Juni mehr als 20 Einzelhändler, Handwerker und Dienstleister für die Veranstaltung begeistern können, die dann zusammen das Fest organisiert haben. Außerdem konnte der Verein die Firma Hoffmeister Leuchten gewinnen, die mit verschiedenen Lichtern unter anderem Fassaden und Schaufenster in Szene setzen. Gartenbau Oliver Ochsenfarth erklärte sich bereit, die dekorative Ausgestaltung des alten Ortskerns zu übernehmen. „Wir haben uns bewusst für Ende Oktober entschieden, weil in der Jahreszeit bisher nichts angeboten wird“, sagt Monsonis. Dazu setzte das Organisationsteam nicht nur auf das kulinarische Angebot, sondern auch auf die kleinen Events.

„Die Wunderkinder“ unter der Leitung von Uwe Lal treten auf und sorgen in den frühen Abendstunden für Begeisterung. Während bei den Wunderkindern vor allem junge Familien mit Kindern sind, ist das Publikum beim Auftritt der Feuererspucker „Carnifex“ gemischter. Den Besuchern stockt bei den spektakulären Einlagen der Atem. Derweil herrscht in der Mühlenstraße Hochbetrieb. Warteschlangen an Ständen wie der Cocktail-Bar bei Wohnideen Krampe sind keine Seltenheit – die Besucher nehmen es aber gelassen und nutzen die Zeit zu einem Plausch. Bereits nach wenigen Stunden dann die Nachricht: Scampis sind aus – spontan werden Bratwürstchen besorgt und auf den Grill gelegt.

„Mit solchen Besuchermassen haben wir einfach nicht gerechnet. Ich bin noch total begeistert“, sagt Monsonis. Aus diesem Grund wolle der Stadtmarketingverein eine solche Veranstaltung wiederholen. Wie und in welcher Form soll bei einem Treffen Anfang Dezember geklärt werden. ▪ Matthias Clever

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare