Corona-Krise

Leere Kirchenbänke an Weihnachten - Gottesdienste in Schalksmühle zum Teil abgesagt

Corona, Evangelische Kirche, Weihnachten
+
An Weihnachten werden die Kirchenbänke in der beiden evangelischen Gemeinde in Schalksmühle leer bleiben.

Angesichts der Entwicklungen der Corona-Lage hat die Evangelische Kirche von Westfalen den Kirchengemeinden dringend empfohlen, ab sofort und über die Weihnachtsfeiertage voraussichtlich bis zum 10. Januar auf alle Präsenzgottesdienste und andere Versammlungen zu verzichten. Das hat auch Auswirkungen in Schalksmühle

Schalksmühle/Heedfeld - Dieser Empfehlung folgt die Evangelische Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück. Demnach finden ab dem 4. Advent (20. Dezember) bis zum 10. Januar keine Gottesdienste mehr statt, teilt Pfarrer Torsten Beckmann mit. Das Presbyterium wird in einer Sondersitzung beraten, welche Alternativen in der Weihnachtszeit möglich sind und wird dazu bis zum Wochenende weitere Informationen geben. Bisherige Reservierungen für Gottesdienste sind mit den Absagen hinfällig geworden.

Die Evangelische Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld hatte sich bereits im Vorfeld gegen einen Präsenzgottesdienst an Heiligabend entschieden. Und auch alle weiteren Gottesdienste sind ab sofort abgesagt, sagt Pfarrerin Doris Korte. Den Familiengottesdienst und die Christvesper an Heiligabend hat die Gemeinde bereits im Vorfeld aufgenommen und verteilt diese dann auf DVD.

Christvesper an Heiligabend auf Youtube

An Heiligabend ab 14 Uhr sind die Videos auch auf dem neuen Youtube-Kanal „Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld“ zu sehen. „Die Kirchen werden geöffnet sein“, sagt Doris Korte. Jeder, der sich in die Kirche setzen möchte, könne das tun. Dort finden die Gemeindemitglieder auch Weihnachtspäckchen mit DVD und Kerze.

Bei der Katholischen Kirchengemeinde Christus König, zu der auch die Kirche St. Thomas Morus in Schalksmühle gehört, gibt es noch keine Entscheidungen in diese Richtung. Pfarrer Claus Optenhöfel und sein Team versuchen, Präsenzgottesdienste zu ermöglichen. sar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare