Wansbeckplatz: Start in die Sommerferien

Schüttel‘ es: Lorena De Marco (M.) hatte die Sommerfest-Idee, machte Shakes und ist die Leiterin der Tanz-AG. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Wenn das Wetter für ein Sommerfest planbar wäre, müsste es so sein wie am Mittwoch beim Sommerfest des Jugendzentrums am Wansbeckplatz.

Menschen, die erst ab 25 Grad Celsius im Schatten ihre Betriebstemperatur erreichen, kamen schon glücklich im Jugendzentrum an. Menschen, denen etwas weniger Sonneneinstrahlung genügt, kamen durstig in der Einrichtung an. Glückliche, durstige (und hungrige) Besucher, dazu ein ansprechendes Programm und ein engagiertes Team – fertig ist die gelungene Veranstaltung.

Die Idee zum Fest, das ein fröhlicher Einstieg in die Sommerferien sein sollte, hatte Lorena De Marco. Sie leitet donnerstags die Tanz-Arbeitsgemeinschaft und hatte mit ihrer Gruppe eine Choreographie zu Shakiras WM-Lied „Waka Waka“ einstudiert. Für die schwungvolle Darbietung – sie musste mehrfach wiederholt werden – gab es vom Publikum reichlich Applaus.

Weitere Bilder vom Sommerfest

Sommerfest im Schalksmühler Jugendzentrum

Am Grill hielt Labiba Chebo die Würstchen in Schach. Sie leitet die Koch-Arbeitsgemeinschaft und trug mit einem leckeren Kartoffelsalat zum Gelingen des Sommerfests bei.

Zahlreiche Eltern – denn an die richtete sich die Einladung zum Sommerfest ganz besonders – lernten das weitere Team um Doris Schmitz und den Einrichtungsleiter Nektarios Stefanidis kennen. Anni Preuss ist seit einigen Wochen am Wansbeckplatz tätig und schön längst nicht mehr „die Neue“. Auch Horst Ehringhaus von den Computer-Senioren schaute vorbei. Ganz neu ist Christoph Pohlmann. Er kommt aus Halver und verbringt seine Zivildienstzeit in der Jugendeinrichtung. Während des Sommerfests kümmerte er sich unter anderem um die Musikanlage, wenn die Tänzerinnen einen Auftritt hatten.

Vom Kreisjugendamt, mit dem das Schalksmühler Jugendzentrum eng zusammen arbeitet, waren Karina Kopatz und die Praktikantin Christiane Huthmann zu Gast. Sie hatten Großspielgeräte wie ein „Riesen-Vier gewinnt“, Stelzen, ein XXL-Mikado und eine Straßenspielkiste mitgebracht. Außerdem hatten sie eine Button-Maschine im Gepäck, auf der sich die Besucher eine Erinnerung an das Sommerfest machen lassen konnten. ▪ bomi

So geht es im Jugendzentrum weiter: Vom 19. bis 30. Juli ist im Jugendzentrum und im PZ Löh Ferienspaß mit dem Thema „Fußballweltmeisterschaft“. Die Veranstaltung ist ausgebucht. In der Woche vom 2. bis 6. August wird im Jugendzentrum renoviert. Während dieser Zeit ist die Einrichtung geschlossen. Danach ist von montags bis freitags Ferientreff – jeweils von 10 bis 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare