Waldbrand und Blitzeinschlag in Schalksmühle

+
Der beschädigte Schornstein musste abgedeckt werden.

Schalksmühle - Gleich zweimal rückten die Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle am Sonntag aus. Um 10.35 Uhr machten sich die Löschgruppen Schalksmühle, Dahlerbrück und Hülscheid zu einem Waldbrand im Bereich Linscheid/Muhle auf.

Dort brannten rund 50 Quadratmeter Waldboden, wie Pressesprecher Marc Fürst auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. Mithilfe eines C-Rohrs konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Darüber hinaus gruben die Wehrleute den Boden mit Haken um, um tiefer liegende Brandherde aufspüren und löschen zu können.

Nur wenige Minuten später, um 11.08 Uhr, wurde aus der Eichendorffstraße ein Schornsteinbrand gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte der Löschzüge Dahlerbrück und Schalksmühle fest, dass ein Blitz in das Haus eingeschlagen und dabei einen Teil des Schornsteins beschädigt hatte. Die Feuerwehr kontrollierte daraufhin anhand einer Wärmebildkamera den Dachboden, konnte aber keine Brandstellen ausfindig machen. Der beschädigte Teil des Kamins wurde von der Feuerwehr abgetragen und mit einer Folie abgedeckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare