Kindheit im Medienzeitalter

+

Schalksmühle/Halver – Fernseher, PC und Smartphone gehören zur Lebenswirklichkeit. Das gilt für Erwachsene, aber völlig selbstverständlich auch für Kinder, die mit den Geräten aufwachsen.

Was macht diese Anflutung aber in ihren Köpfen? Wie verschiebt sich die Grenze zwischen der realen Welt und der medialen? Und nicht zuletzt: Was sollten Eltern wissen, wenn die Kinder immer früher und selbstverständlicher Zugriff auf Internet und soziale Medien haben? 

Forscher wissen längst, dass der mediale Konsum massive Auswirkungen auf die Entwicklung des Gehirns hat. Antworten auf diese Fragen liefert ein Informationsabend am Mittwoch, 10. April, ab 19 Uhr im Pädagogischen Zentrum der Primusschule am Löh. 

Mit Filmsequenzen und Erläuterungen wird Wilfried Brüning, Philosoph, Pädagoge und Soziologe, nicht nur die Auswirkungen aufzeigen, sondern konkrete Hilfestellungen für Eltern anbieten. 

„Zwischen den Welten“ lautet der Titel des Abends. Karten zum Preis von 3 Euro gibt es noch in den Schalksmühler Kindertagesstätten und Schulen, außerdem im Bürgerbüro der Gemeinde Schalksmühle. 

Hervorgegangen ist die Veranstaltung aus der Kooperation der Kitas und Grundschulen und der Zusammenarbeit mit der Bildungsinitiative Schalksmühle. Nähere Informationen im Vorfeld: www.bruening-filme.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare