Vorarbeiten für Straßensanierung in Heedfeld sorgen für Verkehrsbehinderungen

+
Durch die mobile Ampelanlage bilden sich auf der Heedfelder Straße zu den Stoßzeiten lange Rückstaus.

Heedfeld - Eine Baustelle auf der Heedfelder Straße unmittelbar im Ortseingangsbereich und der Einmündung zum Rosenweg sorgt in Heedfeld seit einigen Tagen für Verkehrsbehinderungen. Weil der Verkehr, geregelt durch eine mobile Ampelanlage, nur einspurig an der Baustelle vorbeigeführt werden kann, bilden sich besonders zu den Stoßzeiten lange Rückstaus in beide Fahrtrichtungen.

Im Auftrag der Enervie erneuert die Firma Dohrmann dort die sogenannten Straßenquerungen. „Wir lassen also die Leerrohre für Stromkabel austauschen“, sagt Klaus Müller, Elektrotechniker bei der Enervie im Bereich Bau und Betrieb.

Die Arbeiten werden im Vorgriff auf die geplante Sanierung der Heedfelder Straße, die ab Sommer 2017 abschnittweise starten soll, durchgeführt. „Im Bereich Rosenweg werden wir jetzt zügig fertig, am Mittwoch sollte bereits wieder asphaltiert werden“, sagt Müller.

Wahrscheinlich ab der nächsten Woche lässt Enervie noch weitere Querungen erneuern. Dann im Bereich Spormecke kurz vor der Einmündung in die Klagebach. „Dort wird eine etwas größere Ampelanlage erforderlich sein, um den Verkehr im Kreuzungsbereich regeln zu können“, sagt Müller, der an dieser Stelle von einer Woche als maximaler Bauzeit ausgeht. „Wahrscheinlich funktioniert es aber deutlich schneller.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare