Einkaufen vor den Feiertagen

Weihnachtsgeschäft: Volle Parkplätze und viele Bestellungen

Weihnachtsgeschäft Einkaufen Weihnachten 2020 Schalksmühle Corona
+
Volle Parkplätze: Am Rewe-Markt im Ortskern ist viel los kurz vor den Feiertagen.

Jahr für Jahr ist vor Weihnachten der Andrang in den Geschäften groß. Ausgenommen davon ist in diesem Jahr der Großteil des Einzelhandels, der aufgrund der verschärften Regelungen zur Eindämmung der Pandemie schließen musste. Umso größerer Betrieb herrscht in den letzten Tagen vor Weihnachten in den Supermärkten und Lebensmittelgeschäften – auch in Schalksmühle sind die Parkplätze voll.

Schalksmühle – Das Weihnachtsgeschäft läuft trotz Corona für die geöffneten Geschäfte gut, doch mancherorts herrscht eine gedämpfte Stimmung aufgrund des Lockdowns. Wir haben vor Ort nachgefragt. „Das Geschäft lief bisher gut“, war in der Fleischerei Geier an der Mühlenstraße zu hören. Persönlich, telefonisch und via Whatsapp gaben viele ihre Bestellungen für Weihnachten auf. Der 23. und 24. Dezember, wenn alle ihre Bestellungen abholen, werden in der Metzgerei, die Corona-bedingt stets nur einen Kunden ins Geschäft lassen darf, besonders anstrengende Tage. Schlesische Weißwürstchen, Pute, Ente sowie Fleisch für Raclette und Fondue sind die Renner.

Bei der Fleischerei Geier in Schalksmühle läuft das Geschäft gut.

Was Mitarbeiterin Halina Rieger aufgefallen ist: Um ihre Eltern vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, kommen zunehmend junge Leute in die Filiale, um einzukaufen und sich an die Traditionsgerichte, die sie von zu Hause kennen, zu wagen. „Sonst hat immer die Mama gekocht, aber in diesem Jahr geht das wegen Corona nicht.“ Die Tradition bleibe jedoch erhalten. Für die letzten beiden Tagen erwartet sie ein stetes „Rein und Raus“ und lange Warteschlangen vor dem Geschäft.

Viele Vorbestellungen in diesem Jahr

Auch Konni Krause vom gleichnamigen Obst- und Gemüselädchen am Rathausplatz, die täglich frische Ware vom Dortmunder Großmarkt besorgt, hat bereits etliche Vorbestellungen für die Feiertage vorliegen. Gefragt sind besonders Geschenkkörbe mit Obst und Bio-Saft beziehungsweise Bio-Wein. Ansonsten bestellen die Kunden Rosenkohl, Rotkohl, Romanesco, Pilze, Feldsalat, Nüsse und Zitrusfrüchte vor. Da in diesem Jahr Corona-bedingt nicht so groß und nicht so viel gefeiert werde, seien die Vorbestellungen jedoch nicht so zahlreich wie im vergangenen Jahr.

Bei Floraloca gibt es viele Bestellungen für Präsente.

Bei „Wohnfühlfloristin“ Tanja Wesnigk von Floraloca gleich nebenan gaben sich die Kunden an den beiden letzten Tagen vor dem Lockdown – im guten Glauben, das Geschäft müsse schließen – die Klinke in die Hand. Viele hätten Pflanzen gekauft, die sich lange halten, samt Zubehör – insbesondere Orchideen, Amaryllis und Azaleen. Schnittblumen und leicht verderbliche Topfblumen darf die Floristin nun jedoch weiterhin verkaufen, allerdings keine Dekoration. „Deko-Sachen können bestellt werden, allerdings werden sie nach Hause gebracht“, sagt sie. Sogar aus dem Ausland treffen Bestellungen für Familienpräsente ein.

„Corona setzt zu“, lautet bei Karl-Ernst Cramer von der Bäckerei Cramer an der Bahnhofstraße das Resümee. Dadurch, dass Gaststätten geschlossen sind und der Lockdown auch den Partyservice auf Eis gelegt hat, hat er insgesamt weniger Bestellungen. Ansonsten läuft der Verkauf „normal“. Meist wird Brot vorbestellt. „Weißbrot und Baguette wird frisch gekauft.“

Die Menschen kochen wieder mehr selbst

Mehr und mehr Kunden entdecken das im August eröffnete Bauernlädchen von Josef und Michaela Spano am Rathausplatz für sich. „Es ist mehr geworden“, berichtet Michaela Spano. Vor allem Fleisch, insbesondere Filet und Gans, wird für die Feiertage vorbestellt. Sie hat den Eindruck, dass die Menschen, zumal die Restaurants geschlossen sind, in der Coronazeit mehr selbst kochen. Auch Geschenkkörbe und Gutscheine sind vor Ort heiß begehrt.

Wie groß der Andrang in den Supermärkten in Schalksmühle ist, lässt sich an den vollen Parkplätzen vor den Geschäften ablesen. Beim Rewe-Markt im Ortskern müssen Kunden zwischenzeitlich einen Parkplatz für ihr Auto suchen und auch warten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare