Village on Fire mit Bilderstrecke

Village on Fire in Dahlerbrück: Ein Dorf in Flammen

+

Schalksmühle - In Dahlerbrück wurde zwei Tage lang das Village on Fire gefeiert. Ein „Dorf in Flammen“.

Anlässlich ihrer zweitägigen Veranstaltung „Village on Fire“ hatten sich die Verantwortlichen der Feuerwehr Dahlerbrück am Freitag und Samstag wieder einiges einfallen lassen, um die Bürger aus Schalksmühle, Dahlerbrück und den umliegenden Städten und Gemeinden auf den Festplatz In der Lieth sowie ins Feuerwehrgerätehaus zu locken. 

Start mit gemütlichem Dorfabend

Los ging es am Freitag mit dem gemütlichen Dorfabend, auf dem diesmal eine Live-Band der besonderen Art zu hören war. Die Formation „Grenzenlos Frei“ aus Remscheid lieferte ebenso ruppigen wie ehrlichen Deutsch-Rock. Überwiegend hatten die Musiker eigene Songs im Gepäck, aber auch die eine oder andere Coverversion stand auf der Setliste. 

Village on Fire 2019, Feuerwehr Dahlerbrück

Allerdings war die durchaus hörenswerte Combo für den angekündigten „gemütlichen Dorfabend“ zumindest aus Sicht der älteren Besucher möglicherweise ein wenig zu laut, obwohl die Musiker die Lautstärke im Laufe ihres Auftrittes ein wenig herunterregelten. Dennoch kam der Dorfabend bei den Gästen gut an, da auch die kulinarische Versorgung stimmte. Unter anderem konnten sich die Gäste an beiden Tagen über Currywurst mit Pommes sowie einen kräftigen Nackensteakburger freuen. Am Samstag folgte der Partyteil von „Village on Fire“. 

Aus diesem Anlass hatte DJ René Gehlhaar seinen Kollegen Mike Stechbarth mitgebracht, so dass beide an den Turntables für Partysound sorgen konnten, der alle Geschmäcker von Schlager bis hin zu Hits wie sowie Techno und House abdeckte. Auf dem Außengelände sorgten zudem drei Feuerfontänen in optischer Hinsicht für spektakuläre Momente. 

Schnaps für lau am Glücksrad 

Darüber hinaus war Christian Breddermann auf dem Gelände mit dem Glücksrad unterwegs. Wer geschickt war beim Drehen konnte sich über ein Bierchen oder einen Schnaps „für umme“ freuen, wer kein Glück hatte hoffte darauf, dass das Rad hin und wieder einen wohlwollenden Stubser vom Spielleiter bekam. 

Cocktails am Samstag

Am Samstagabend öffnete für die Besucher die Blaulicht-Bar, an der man sich mit Cocktails auf den anstehenden Sommerurlaub einstimmen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare