Die Narren ziehen durch Schalksmühles Ortszentrum

+
Während des Karnevalumzugs durch das Ortszentrum postierten sich auch wieder zahlreiche Geschäfts- und auch Privatleute entlang der Bahnhofs -und Mühlenstraße, um Kamelle zu werfen.

Schalksmühle - Die Schalksmühler Karnevalisten sind hart im Nehmen: Trotz Nieselregens und kühler Temperaturen kamen am Freitagnachmittag einige hundert kleine und große Jecken – meist bunt kostümiert – zum Karneval des Stadtmarketing-Vereins Schalksmühle und verströmten beste Stimmung.

„Für das Wetter sind wir sehr zufrieden, es ist wirklich richtig viel los“, sagte Georg Werth, Vorsitzender des Stadtmarketing-Vereins Schalksmühle. „Schade, dass wir nicht den Sonnenschein aus dem vergangenen Jahr haben, aber für die Kinder ist unser Karneval trotzdem eine tolle Sache“, sagte Bürgermeister Jörg Schönenberg, der die Veranstaltung traditionell eröffnete, indem er von einer Hebebühne auf dem Rathausplatz Kamelle und Popcorn auf das Narrenvolk „regnen“ ließ.

Anschließend setzte sich der Karnevalsumzug, musikalisch unterstützt vom Spielmannszug der Hülscheider Schützen, entlang der Bahnhof- und Mühlenstraße in Bewegung. Viele Geschäftsleute und Anwohner entlang der Zugstrecke hatten sich wieder mit jeder Menge Wurfmaterial eingedeckt und sorgten dafür, dass die Tüten der Kinder und Jugendlichen schnell mit Süßigkeiten gefüllt waren.

An der Sparkassen-Filiale wurden noch die letzten Präsente an die Karnevalisten, die aus Schalksmühle, in großer Zahl aber auch aus Halver, Brügge und Oberbrügge kamen, gebracht, ehe sich der Zug allmählich auflöste – und nur wenig später die Party beim Schalksmühler TV in der Jahnturnhalle weiterging. Für die Jüngeren hatte der STV eine Bewegungslandschaft zum Toben aufgebaut, auf die Erwachsenen warteten Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke.

Karnevalsumzug im Schalksmühler Ortszentrum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare