Schalksmühle: Versammlung des Fördervereins  St. Thomas Morus

Ulrike Biesenbach (4.v.r.), Vorsitzende des Fördervereins der katholischen Gemeinde St. Thomas Morus, leitete die Versammlung.

SCHALKSMÜHLE ▪ Stabile Mitgliederzahlen und der feste Wille, auch künftig dem Wohle der katholischen Gemeinde St. Thomas Morus zu dienen, bilden die Grundlage des Fördervereins der Kirchengemeinde. Am Montag trafen sich interessierte Mitglieder zur Jahreshauptversammlung.

Zur dritten Hauptversammlung des noch jungen Vereins begrüßte die Vorsitzende Ulrike Biesenbach die Teilnehmer im Pfarrsaal unter der Kirche an der Hälverstraße. Der Verein hat inzwischen 36 Mitglieder und unterstützt die Gemeindegruppen mit seinen Einnahmen. „Wir bewahren uns auf diese Weise ein gewisses Maß an finanzieller Unabhängigkeit“, sagte Biesenbach. Als Beispiele führte sie Unternehmungen mit den Messdienern an, die unbürokratisch finanziert werden können; Zuschüsse zur Seniorenfahrt gehörten dazu ebenso wie eine Spende in Höhe von 350 Euro für das von Sandra Pawliczek unterstützte Hilfsprojekt in Brasilien. Auch die einmal im Jahr erscheinende Zeitung „Netzwerk“ profitiert vom Förderverein, erläuterte Biesenbach in ihrem Jahresbericht.

In der Zusammenfassung bewertete die Versammlung die Existenz des Fördervereins als durchweg segensreich – eine Erfahrung, die wohl auch in Hagen-Dahl und Oberbrügge gemacht wird. Die katholischen Gemeinden in Halver und Breckerfeld haben (noch) keinen Förderverein.

Die Regularien waren schnell erledigt: Dem Vorstand wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer einstimmig Entlastung erteilt. Zu neuen Kassenprüfern wählten die Mitglieder Karin und Helmut Jedroszkowiak. Marlen Pätsch schied als Kassenprüferin aus.

In den Planungen für das laufende Jahr ist unter anderem ein Grillnachmittag vorgesehen. Damit will sich der Verein bei denen bedanken, die sich für die Sternsinger-Aktion engagiert haben. „Ein Weinfest wollen wir in diesem Jahr nicht veranstalten. Wir hatten eine schöne Karnevalsfeier und haben im Gemeinderat beschlossen, die beiden Feste im jährlichen Wechsel zu veranstalten“, sagte die Vorsitzende.

Die Jugendgruppe von St. Thomas Morus erfreut sich regen Zuspruchs. Am Sonntag, 6. Juni, wollen die Jugendlichen nach dem Gottesdienst wieder für die Gemeinde kochen. Vorher, im Mai, treffen sie sich bei Familie Biesenbach im Garten, um dort zu Grillen. Jugendliche, die Interesse an den Treffen und Unternehmungen der Gruppe haben – einmal im Monat montags – können sich unter Tel. 0 23 55/50 93 77 an Lennart Biesenbach wenden.

Förderverein der katholischen Kirchengemeinde St. Thomas Morus Schalksmühle; Vorsitz Ulrike Biesenbach, Tel. 0 23 55/50 93 77. Spendenkonto 31 20 09 bei Sparkasse Lüdenscheid, BLZ 45 85 00 05.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare