Sommeransitz mit 30 Jägern

+

Schalksmühle - Aus mehreren Revieren beteiligten sich heimische Jäger am Sonntag am Sommeransitz des Hegerings Schalksmühle-Hülscheid.

Für die meisten der 30 Jäger, die bei der Traditionsveranstaltung am ersten Sonntag im August dabei waren, begann die Jagd um 3 Uhr in der Frühe. Fünf Füchse und vier Rehböcke brachten die Jäger dabei zur Strecke. Bei zwei der fünf Füchse wurde die ansteckende Fuchsräude, eine parasitäre Hauterkrankung, festgestellt. In keinem Revier beobachteten die Jäger Überbestände an Füchsen. Auch Schwarzwild wurde kaum gesichtet. 

Über Vorkommnisse und Erlebnisse bei der Jagd kamen die Jäger bei Anbruch des Tages beim gemeinsamen Frühstück an der Willi-Engel-Hütte am Reuelsiepen ins Gespräch. 

Die nächste Veranstaltung steht für den Hegering Schalksmühle-Hülscheid am Freitag, 18. August, an. Zur Verpflegung der Gäste beim Sommer-Open-Air-Kino auf dem Rathausplatz, gezeigt wird der Film „Frühstück bei Monsieur Henri“, bieten die Jäger unter anderem Wildschweinbratwurst an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.