Vandalismus: Bank am Wanderweg zertrümmert

+
Eine Bürgerin meldete dem Allgemeinen Anzeiger, dass wahrscheinlich am vergangenen Wochenende bislang Unbekannte diese Bank zertrümmert haben.

Schalksmühle - Am Waldrand oberhalb von Otmaringhausen/Herberge auf der Grenze zu Halver stand lange Zeit eine stabile Sitzbank aus Holz. Gespendet von Familie Schriever, diente sie vor allen Dingen älteren Spaziergängern als Platz an der Sonne. Eine Bürgerin meldete nun unserer Zeitung, dass wahrscheinlich am vergangenen Wochenende bislang Unbekannte diese Bank zertrümmert haben.

Die Einwohnerin bedauert diese Zerstörung, da sie gerne dort die Ruhe und Aussicht genossen hat, während die Enkelkinder im angrenzenden Wald spielten. 

Bei der Kreispolizeibehörde liege derzeit noch keine Anzeige zu dem Vorfall vor, erklärt Pressesprecher Dietmar Boronowski. „Man stellt sich die Frage, warum manche Leute so etwas tun. Leider kommt Vandalismus immer wieder vor.“ 

Glücklicherweise sei das Anzeigenverhalten mittlerweile hoch – auch dank der häufigen Aufrufe der Polizei, sagt Dietmar Boronowski. Er rät den Bürgern, wenn sie Vandalismus bemerken, aber die Nummer zur lokalen Polizeiwache nicht kennen, die 110 anzurufen. 

Bänke sollen mehr bewacht werden

Die Gemeinde, die mittlerweile zahlreiche Bänke an den Wanderwegen pflegt, will nun entsprechende Schritte einleiten. Der Kontakt zur Polizei sei hergestellt. Die Bank sei bereits etwas morsch gewesen, weiß Silvia Gonzalez Algaba, Leiterin Bürgerdienste und Soziales. Das erklärt, wie die vermeintlich massive Bank zerstört werden konnte. 

Warum solche Vorfälle vorkommen, ist auch für sie unverständlich. Der Verwaltung werde bis auf Schmierereien an Bushäuschen wenig Vandalismus gemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare