Volmegemeinde präsentiert sich auf Tourismusmesse

Präsentieren die Volmegemeinde bei der Messe in Essen: Bürgermeister Jörg Schönenberg, Schul- und Kulturfachbereichsleiterin Gisela Weiland und Frank Obersheimer vom Fachbereich Schule, Kultur und Sport (von links). ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Seit Mittwoch präsentiert sich die Gemeinde Schalksmühle auf der Messe „Reise + Camping“ in Essen. Bis einschließlich Sonntag stellt die Volmegemeinde auf einem Gemeinschaftsstand (Halle 11, Stand 11C12) mit den Städten Werdohl, Iserlohn, Meinerzhagen und Kierspe ihr Tourismusangebot vor.

Über 600 Aussteller locken laut Veranstalter bis zu 100 000 Besucher nach Essen, von denen etwa ein Drittel den Gemeinschaftsstand der fünf Städte besucht. „Wir führen an den vier Messetagen etwa 100 intensive Gespräche mit Leuten, die sich für unsere Region interessieren“, erklärt Frank Obersheimer, Mitarbeiter im Schul- und Kulturbereich der Gemeinde Schalksmühle. Seit fünf Jahren ist die Volmegemeinde auf dem Partnerstand in Essen vertreten. Mit Broschüren, Wanderkarten und Filmausschnitten sollen schwerpunktmäßig Tagestouristen in die Volmeregion gelockt werden.

Denn Schalksmühle habe schließlich einiges zu bieten, wie Bürgermeister Jörg Schönenberg erklärt: „Mit der Glörtalsperre, dem Wildgehege Mesekendahl oder dem Bauernhaus Wippekühl haben wir Attraktionen, die für Erwachsene als auch für Kinder interessant sind.“

Dass Urlauber bereits an der Volmegemeinde interessiert seien, dafür sprächen auch die 5000 Übernachtungen in Ferienwohnungen pro Jahr. Trotzdem, und da müsse man auch ehrlich zu sich selbst sein, biete Schalksmühle nicht genug, um Touristen 14 Urlaubstage lang zu beschäftigen.

„Daher wollen wir uns auf der Messe unter der starken Dachmarke Sauerland als Region aufstellen“, sagt Jörg Schönenberg. Denn was den Tourismus angehe, sei man nur im Verbund stark. „Auf dem Gemeinschaftsstand haben wir die Möglichkeit, unser eigenes Tourismusangebot zu präsentieren und zusätzlich darauf hinzuweisen, dass die Städte in der näheren Umgebung ebenso interessante Ausflugsziele bieten“, erklärt Frank Obersheimer. Der Tourismus dürfe nicht vernachlässigt werden, ergänzt Jörg Schönenberg, denn dieser starke Wirtschaftsfaktor sei wichtig für die märkische Region. Daher sei eine gemeinsame Aufstellung essentiell. „Ein bisschen Wettbewerb schadet nie, doch die Städte sind nur im Zusammenschluss für Tagestouristen attraktiv.“

Während andere Städte mittlerweile auf größeren Messen wie der „TourNatur“ in Düsseldorf ausstellen, bleibt Schalksmühle beim bewährten Konzept. „Für eine größere Messe wie in Düsseldorf, wird ein sehr professioneller Auftritt benötigt“, erklärt Bürgermeister Jörg Schönenberg. „Wir möchten uns schrittweise dahin entwickeln, vor allem nach den städtebaulichen Entwicklungen im Zuge der Regionale 2013.“

Die Tourismusmesse „Reise + Camping“ kann noch bis zum 26. Februar von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Weitere Informationen dazu unter http://www.reise-camping.de ▪ aka

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare