Einbruch

Einbruch nach dem Oktoberfest

+

Schalksmühle - Das Oktoberfest der zweiten Kompanie des Hülscheider Schützenvereins am Montagabend im Anglerheim des ASV Saubere Volme am Strücken war kaum beendet, als ungebetene Gäste kamen.

Zwischen 3.30 und 11 Uhr am Dienstagmorgen drangen bislang noch unbekannte Täter in das Vereinsheim ein, indem sie das Fenster eine Terrassentür einschlugen und sich so Zutritt verschafften. Anschließend traten die Einbrecher vielleicht auf der Suche nach der Oktoberfest-Einnahmen die Tür zum Büro ein. 

„Insgesamt richteten die Täter mehrere hundert Euro Schaden an. Beute machten sie keine“, heißt es in einer Mitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis. Wie Marcel Dilling, Pressesprecher der Polizei, auf Anfrage unserer Zeitung erklärte, hätten die Täter zwar eine Geldkassette gefunden, diese jedoch stehengelassen, weil sich darin nur Centbeträge befunden hätten. 

Zuletzt hatten Einbrecher das Anglerheim Anfang September heimgesucht und sich ebenfalls Zutritt durch die Terrassentür verschafft, indem sie eine Scheibe mit einem großen Stein einwarfen (wir berichteten). Im Gebäude richteten sie Vandalismusschäden an, brachen die Tür zum Büroraum auf und entwendeten mehrere Geldkassetten. „Insgesamt wurden uns zwischen 500 und 600 Euro gestohlen“, sagte Vereinsvorsitzender Wolfgang Enders damals. 

Die Täter wurden von der Polizei bislang nicht ermittelt. „Natürlich schauen wir, ob es Zusammenhänge zwischen beiden Taten gibt. Aktuell sind diese für uns aber nicht erkennbar“, sagte Dilling. 

Sachdienliche Hinweise zum Einbruch in das Anglerheim nimmt die Polizeidienststelle in Halver unter der Rufnummer 0 23 53 / 9 19 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare