Unfreiwillig eingemeindet

Falsches Ortsschild in Heedfeld aufgestellt

+
Bis ein neues Schild verfügbar ist, fehlt vorerst jegliche Zuordnung zu einer Kommune.

Heedfeld - Kurzzeitig gehörte Heedfeld in dieser Woche zur Stadt Lüdenscheid – zumindest wenn man dem Ortseingangsschild im Bereich des Schützenplatzes glauben durfte.

„Heedfeld – Stadt Lüdenscheid“ stand in großen Lettern auf dem Schild. „An dieser Stelle musste ein neues Schild angebracht werden, weil das alte verschwunden war. Nach dem wir von Bürgern auf den Fehler hingewiesen worden waren, haben wir im Haus nochmals alles überprüft und waren uns sicher, ein korrektes Exemplar in Auftrag gegeben zu haben“, sagte Peter Kernchen von der Gemeindeverwaltung.

Weil es sich bei der Heedfelder Straße um eine Landesstraße handelt und damit auch Straßen.NRW für die Unterhaltung zuständig ist, habe man wohl auch dort fast zeitgleich Ersatz bestellt – allerdings mit falscher Beschriftung.

Schnell war die fehlerhafte Ortszugehörigkeit auf dem Ortsschild in Heedfeld wieder verschwunden.

„Sobald das von uns bestellte Schild geliefert wird, nehmen wir einen Austausch vor. Bis dahin ist der Schriftzug Lüdenscheid überklebt. Eine Eingemeindung nach Lüdenscheid ist also nicht in Sicht“, sagt Kernchen schmunzelnd.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.