Neues zur Viktoriastraße - Durchfahrt bis zur Baustelle doch möglich

+
Ab Montag ist die Viktoriastraße komplett gesperrt. Auch Anwohner dürfen dann nicht mehr mit dem Auto zu ihren Häusern fahren. 

(Update: Montag, 10.45 Uhr) Schalksmühle  - Die Mitteilung der Gemeindeverwaltung, dass die Viktoriastraße seit Montag komplett gesperrt ist, sorgte bei den betroffenen Anwohnern für Unverständnis. Deshalb möchte das Bauamt nun die Unklarheiten beseitigen.

Das Bauamt betont, dass der untere Teil der Straße von der Bergstraße aus befahrbar sei, da dort die Bauarbeiten bereits abgeschlossen sind. Nur die Durchfahrt sei nicht möglich, da im hinteren Teil noch gearbeitet wird. Die Straße wird also vorübergehend zu einer Sackgasse. Die Sperrung soll bis zum Ende der Woche bestehen bleiben. 

Bei den Sanierungsarbeiten an der Fahrbahndecke der Viktoriastraße war die ausführende Baufirma auf unfesten Untergrund gestoßen, der nun mit sogenannten Geogittern befestigt werden muss. Diese Maßnahme könne, so teilte es das Bauamt bereits im Vorfeld mit, nur unter Vollsperrung und über die komplette Breite der Fahrbahn geschehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare