Polizei ermittelt

Unbekannter schießt auf Katze: Arzt entfernt Geschoss aus Hals

In Schalksmühle haben Unbekannte offenbar mit einer Luftdruckwaffe auf eine Katze gezielt - und sie getroffen. (Symbolfoto)
+
In Schalksmühle haben Unbekannte offenbar mit einer Luftdruckwaffe auf eine Katze gezielt - und sie getroffen. (Symbolfoto)

Erschreckende Diagnose in einer Tierarztpraxis: Im Hals einer Katze wurde ein Luftgewehrgeschoss (Diabolo) gefunden. Die Polizei ermittelt.

Schalksmühle - Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, müssen unbekannte Täter das Tier vermutlich in der Nacht zum 15. Mai im Bereich Hohlweg beschossen haben.

Die Freigängerin kam morgens mit einer Verletzung am Hals nach Hause. Die Besitzerin versorgte das Tier und beobachtete zunächst die Wunde. Als diese sich auch nach einiger Zeit nicht verschloss, suchte sie einen Tierarzt auf. Dort dann die böse Überraschung.

Der Arzt fand einen sogenannten Diabolo, der noch im Hals des Tieres steckte. Dabei handelt es sich um ein Projektil, das zum Beispiel aus Luftgewehren verschossen wird.

Die Katze befinde sich auf dem Weg der Besserung. Die Besitzerin erstattete allerdings am Dienstagabend Strafanzeige. Hinweise zur Aufklärung der Tat nimmt die Polizeiwache Halver unter 02353/9199-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare