Regionale in Schalksmühle

Bauarbeiten im Ortskern: Bald rückt schweres Gerät an

+
Die Umgestaltung des Ortskerns im Rahmen der Regionale geht weiter. In der kommenden Woche kann mit dem großen Bodenaushub begonnen werden.

Schalksmühle - Ein Hindernis ist aus dem Weg geräumt. Die Arbeiten im Zuge der Umgestaltung des Ortskern laufen unvermindert weiter. Auf Anfrage unserer Zeitung erklärt Peer Heinzer, Sachgebietsleiter im Bauamt, dass in den vergangenen Tagen ein neuer Standort für die neue Trafostation gefunden werden musste.

Die geplante Stelle konnte nicht genutzt werden, da sonst erhebliche Mehrkosten entstanden wären. Nun wird sie an der Straße Am Bahnhof errichtet. Die weiteren Arbeiten an der Baustelle mussten warten. Erst mit der Umbindung der 400-Volt-Leitungen durch Enervie und den Rückbau der alten Kabel unterhalb der ursprünglichen Rampenanlage konnte der Tiefbau weiter geführt werden. 

Bodenaushub kann beginnen

Mit dem Umbinden der neuen und dem Rückbau der alten 400-Volt-Leitungen durch Enervie ist der Weg frei für weitere Tiefbauarbeiten.

Am kommenden Dienstag oder Mittwoch werden dann laut Peer Heinzer die Arbeiter an der westlichen Seite des Areals (ab der Bahnunterführung) mit dem Bodenaushub beginnen und mehrere Kubikmeter Erdreich für die vorgesehene Platzfläche bewegen. Parallel dazu wird an dieser Stelle mit dem Bau eines neuen Kanals angefangen und werden neue Leerrohre für weitere Versorgungsleitungen verlegt. „Diese Arbeiten werden rund drei bis vier Wochen in Anspruch nehmen“, schätzt der Gemeindemitarbeiter. 

Im Anschluss daran sollen zu einem späteren Zeitpunkt eine neue sogenannte Ortsbetonwand gegossen und entsprechende Stützelemente entlang der Bahngleise installiert werden. Danach kann mit dem Bau der Platzfläche begonnen und weitere Schritte zu einer barrierefreien Anbindung der Ortsmitte zum Bahnhof gemacht werden. Am Ende soll im Zuge des Regionale-Projektes ein einheitliches Bild vom Mehrgenerationenpark an der Volme bis ins Zentrum entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare