Das Gebäude entspricht nicht mehr den Anforderungen

Sportlicher Zeitplan für den Umbau des Feuerwehrgerätehauses Winkeln

+
Das Feuerwehrgerätehaus Winkeln soll unter anderem eine neue Fahrzeughalle bekommen.

Schalksmühle - Fortschritt machen derzeit die geplanten Umbaumaßnahmen an und im Feuerwehrgerätehaus in Winkeln.

Die entsprechenden Ausschreibungen für den ersten Schritt, den Bau einer neuen Fahrzeughalle mit drei Stellplätzen und Lagerraum in Systembauweise, sollen nun erstellt werden, teilt die Gemeindeverwaltung mit. „Nach den vergaberechtlichen Regeln muss zwei Wochen Zeit sein, um auf die Ausschreibung reagieren zu können“, erklärt Ralf Bechtel, Fachbereichsleiter Technisches Bauamt.

Der Mitarbeiter der Gemeinde rechnet damit, dass im Zeitraum April/Mai mehr in dieser Sache passieren wird. „Der Zeitplan ist zwar sportlich, aber nicht gefährdet.“ 

Was ist geplant? Das Gerätehaus Winkeln soll umgebaut und erweitert werden. Laut der Planung des heimischen Planungsbüros Klotz entspreche das Gebäude und seine Einrichtungen – bezogen auf Raumangebot und technischer Ausstattung – nicht mehr den aktuellen Anforderungen. 

Gesamtkosten liegen bei 450.000 Euro

Vor allem die Umkleide- und Sanitärräume seien sanierungsbedürftig. In den Fahrzeuggaragen sei das Platzangebot für die modernen Fahrzeuge nicht ausreichend. Erforderliche Bewegungsräume und Lagerkapazitäten für Materialien seien nicht vorhanden. Die Kosten für die Fahrzeughalle werden mit rund 190 000 Euro kalkuliert. 

Sobald das Gebäude fertig ist, soll in der zweiten Jahreshälfte der alte Umkleide- und Sanitärbereich und alle Garagen des Altbaus in einen Sozialtrakt umgebaut werden. Für den Umbau wird mit rund 200 000 Euro gerechnet. Die Gesamtkosten für den Umbau des Altbaus und Neubau der Fahrzeughalle werden voraussichtlich rund 450 000 Euro betragen. 

Aufgrund des gestiegenen Energiebedarfs und dem Alter muss auch die Heizungsanlage in dem Gebäude erneuert werden. Eventuell müsste hier mit zusätzlichen 35 000 Euro gerechnet werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare