1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

Übergang für Kunden: Aldi-Zelt im MK kann aufgebaut werden 

Erstellt:

Von: Bettina Görlitzer, Sarah Reichelt

Kommentare

Übergangslösung ist nun sicher.
Aldi-Markt: Übergangslösung ist nun sicher. © dpa

Ein Aldi-Markt im MK wird neu gebaut. Der Abriss ist bereits erfolgt, der Neubau hat begonnen. Und nun soll es für die Kunden eine Übergangslösung geben.

Heedfeld – Der Weg ist frei für das Verkaufszelt von Aldi in Heedfeld. Die Übergangslösung des Discounters darf nun auf dem Schützenplatz aufgebaut werden. Die Baugenehmigung des Märkischen Kreises liegt vor, teilt Holger Rutenbeck, Vorsitzender des Hülscheider Schützenvereins, mit. Die Schützen sind Eigentümer des Platzes.

Der alte Aldi-Markt ist derweil bereits abgerissen, der Neubau hat längst begonnen. Seit der vergangenen Woche ist auch die Zufahrt zur Bäckerei Sommer und zum Sparkassen-SB-Center im hinteren Bereich des Platzes mit verdichtetem Schotter befestigt worden. Janine Anders, Filialleiterin der Bäckerei, freut sich, dass die Zusage, die Zufahrt für die Dauer der Bauarbeiten zumindest provisorisch herzurichten, nun eingehalten wurde. „Das hat neun Wochen gedauert“, sagt sie. Einige Kunden seien wegen des Weges über die Baustelle verunsichert gewesen, aber jetzt ist die Zufahrt bedenkenlos und ohne schlammige Pfützen möglich.

Der Schützenplatz steht zur Verfügung

Aldi hatte seit der Schließung des Marktes angekündigt, ein Verkaufszelt zu errichten, in dem die Kunden übergangsweise das gesamte Sortiment kaufen können. Ein konkretes Datum gibt es laut Dr. Axel vom Schemm, Aldi-Pressesprecher, noch nicht.

Der Neubau soll bis März 2022 fertig werden. Wenn es zu Verzögerungen kommen sollte, ist das Einkaufen auch darüber hinaus sicher gestellt. Die Schützen brauchen ihren Schützenplatz voraussichtlich erst am 2. August 2022. Wenn alles klappt, findet dann die Q-Stall-Party mit anschließendem Schützenfest-Wochenende statt, verrät Rutenbeck.

Auch interessant

Kommentare