Polizei sucht Zeugen

Bewaffneter Raubüberfall auf die Tankstelle in Heedfeld

Schalksmühle - Am Dienstagabend hat ein unbekannter Täter nach Polizeiinformationen die Aral-Tankstelle in Heedfeld überfallen. Der Mann, der mit einem Messer bewaffnet war, erbeutete Bargeld und flüchtete unerkannt. Verletzt wurde niemand. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Am Dienstagabend betrat gegen 20.48 Uhr ein unbekannter Täter  die Aral-Tankstelle an der Heedfelder Straße in Schalksmühle. Er  bedrohte eine 27-jährige Angestellte mit einem Messer und forderte Bargeld.

Nachdem er seine Beute erhalten hatte, steckte er sie in eine Plastiktüte und flüchtete unerkannt aus der Tankstelle. Der Täter dürfte etwa 100 Meter in Richtung Lüdenscheid gelaufen sein. Dann sei er in den Lauenscheider Weg abgebogen. Dort hat er gegebenenfalls einen PKW bestiegen.

Die Angestellte blieb bei dem Überfall glücklicherweise unverletzt.

Der Täter ist etwa 1,70 Meter groß, circa 30 Jahre alt und hat eine stabile, sportliche Figur. Zur Tatzeit trug er eine helle gefleckte Hose, eine dunkle Jacke und eine grüne Mütze. Er sprach akzentfreies Deutsch.

Hinweise zu dem Räuber nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel. : 0 23 51/90 99 0 oder 90 99 53 18) oder jede andere Dienststelle entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare