Tierheim Dornbusch: Wunschbaum-Aktion läuft

+
Am Tannenbaum im Tierheim Dornbusch hängen noch einige Wunschkarten.

Schalksmühle - Im Tierheim Dornbusch steht ein Weihnachtsbaum – doch dieser ist nicht etwa mit Lametta, Lichterketten und Weihnachtskugeln geschmückt. An ihm hängen viele Karten, auf denen Wünsche stehen.

Seit etwa drei Wochen können sich Besucher dort eine Karte aussuchen und ein Geschenk für eines der Tiere kaufen. „Auf jeder Karte ist ein Foto von dem Tier, daneben steht, wie es heißt und was es sich wünscht. Die Geschenke kann man dann kaufen, die Karte daran befestigen und die Geschenke zu unseren Öffnungszeiten wieder hier abgeben“, erklärt Marlene Möller vom Tierheim Dornbusch.

An dem Wunschbaum in Altenhülscheid hängen momentan noch sechs Kärtchen. „Uns fehlen beispielsweise Schrubber oder Bodenabzieher, um die Räume besser Reinigen zu können. Das Meerschweinchen Elsa wünscht sich außerdem ein neues Nagerhäuschen und der Kater Midnight braucht dringend Diätfutter. Kater Otto wünscht sich außerdem eine Kratztonne“, weiß Möller.

Die Geschenke, die im Tierheim am Wunschbaum hängen, sind allerdings nicht alle, die noch erfüllt werden können. Im „Fressnapf“-Laden in Lüdenscheid, Bräuckenstraße 11, steht ebenfalls ein Baum mit verschiedenen Wunschkärtchen.

„Vergangene Woche wurde vom Tierheim Dornbusch bereits eine Fuhre mit etwa 30 Geschenken abgeholt, am Freitag werden dann die letzten mitgenommen“, sagt Sabine Gerund von Fressnapf. Etwa sechs offene Wünsche können dort noch erfüllt werden, darunter sind zum Beispiel eine Leine, verschiedenes Futter oder andere Kleinigkeiten. „Wir haben auch schon eine Sandspende für die Chinchillas bekommen, viele Menschen spenden auch einfach etwas Futter“, berichtet Gerund.

Die Wunschbaum-Aktion wird von dem Tierheim bereits zum zweiten Mal durchgeführt. „Im vergangenen Jahr sind alle Wünsche erfüllt worden – und auch dieses Jahr bin ich guter Dinge, dass wir genug Spenden erhalten“, sagt Möller und bedankt sich bei allen, die sich bisher an der Aktion beteiligt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare